Welches Getriebeöl?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von Racing
      Hi Leute,

      ich kanns euch nur sehr empfehlen, beim GetriebeÖl keine Experimente zu machen, nur Honda MTF3 Getriebe Öl zu verwenden, selbst Motul lehnt eine anderes Öl ab.
      Das GetriebeÖl von Honda ist eigentlich ein MotorÖl mit spezielen zusätzen, hier machts einfach die Mischung


      Na ja Motul hat kein passendes Goel, daher das no.
      Die Motoroel Geschichte ist alt aber fuer den S nicht mehr aktuell.
      Castrol gut MTF3 gut Motoroel schlecht ;)
      Grüße

      Walter
    • Aufgrund eigener Erfahrungen kann ich folgendes sagen:

      Man sollte die Getriebe nicht über einen Kamm scheren, sondern zw. Vor- und Nachfacelift unterscheiden:

      - 2000-2003 entweder Honda MTF3 oder Motul Gear 300
      - ab 2003 ausschließlich MTF3

      Während bei meinem 2000er Getriebe das MTF3 bzw. andere Öle keine Besserung bei krachenden Synchronringen brachten, hat das Gear 300 von Motul das Problem fast vollständig beseitigt. Den Tipp hatte ich damals von Uwe (UK_45) bekommen....
      Für die Getriebe nach 2003 würde ich beim originalen MTF von Honda bleiben.
      Diese Getriebe haben andere (verstärkte?) Synchronringe (Carbon? bin nicht sicher...).
      Würde hier auch keine Experimente machen wollen....

      Motoröl is eine Legende aus alten CRX Zeiten.... ;)
      "Wenn man schon eine Zeitmaschine in einen Wagen einbaut, dann bitteschön mit Stil"
      Dr. Emmett Brown

      abload.de/img/sigyke3d.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sculdheizo ()

    • Original von sculdheizo
      Aufgrund eigener Erfahrungen kann ich folgendes sagen:

      Man sollte die Getriebe nicht über einen Kamm scheren, sondern zw. Vor- und Nachfacelift unterscheiden:

      - 2000-2003 entweder Honda MTF3 oder Motul Gear 300
      - ab 2003 ausschließlich MTF3

      Während bei meinem 2000er Getriebe das MTF3 bzw. andere Öle keine Besserung bei krachenden Synchronringen brachten, hat das Gear 300 von Motul das Problem fast vollständig beseitigt. Den Tipp hatte ich damals von Uwe (UK_45) bekommen....
      Für die Getriebe nach 2003 würde ich beim originalen MTF von Honda bleiben.
      Diese Getriebe haben andere (verstärkte?) Synchronringe (Carbon? bin nicht sicher...).
      Würde hier auch keine Experimente machen wollen....

      Motoröl is eine Legende aus alten CRX Zeiten.... ;)



      Ok aber beim Diff Öl kann man doch ruhig auf das Castrol setzen :nod:
      HONDA S2000 04 GRAND PRIX WHITE || AEM V2 || TEIN MONOFLEX INKL. EDFC || APR COOLING PLATE || CUSCO STRUT BAR || CUSCO OIL CATCH TANK || OIL TEMP/OIL PRESSURE GAUGS STRI XLINE || GREEDY INFORMETER TOUCH || MISHIMOTO RADIATOR INKL. FAN SHROUD KIT
    • Original von OKATAKA
      Ok aber beim Diff Öl kann man doch ruhig auf das Castrol setzen :nod:


      Wie gesagt, das oben sind nur meine Erfahrungen, kann aber durchaus sein, dass es von Castrol auch Öle gibt, die im S2000 Getriebe funktionieren.....

      Im Diff fahre ich auch Castrol.....
      "Wenn man schon eine Zeitmaschine in einen Wagen einbaut, dann bitteschön mit Stil"
      Dr. Emmett Brown

      abload.de/img/sigyke3d.jpg
    • Original von always_vtec
      motoröl ins crx Getriebe ist aber keine legende sondern Wirklichkeit :-). Ich hatte da auch immer 15w 40 drin :-). Ging gut :)


      ......sagt der Mann mit Getriebeschaden :lol: :lol: :lol:
      Haste dein Getriebe schon draußen ? ;) :P
      Ist nur Spaß !! ;)

      Im Ernst:
      Hast natürlich recht, aber im S2000-Getriebe hat Motoröl nix zu suchen....
      "Wenn man schon eine Zeitmaschine in einen Wagen einbaut, dann bitteschön mit Stil"
      Dr. Emmett Brown

      abload.de/img/sigyke3d.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sculdheizo ()

    • Original von sculdheizo
      Original von always_vtec
      motoröl ins crx Getriebe ist aber keine legende sondern Wirklichkeit :-). Ich hatte da auch immer 15w 40 drin :-). Ging gut :)


      ......sagt der Mann mit Getriebeschaden :lol: :lol: :lol:
      Haste dein Getriebe schon draußen ? ;) :P
      Ist nur Spaß !! ;)

      Im Ernst:
      Hast natürlich recht, aber im S2000-Getriebe hat Motoröl nix zu suchen....


      HAHA :)
      Wenns wirklich ein getriebe schaden ist......Dann mach ich beim S auch 15W40 rein ! :D :lol: :P :P


      sorry für ot :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von always_vtec ()

    • Original von bpaspi
      Das sollte jemand dann mal Honda sagen dass Motoröl nicht in's Getriebe darf. Im Handbuch steht's nämlich drin...


      Ich weiß Bernd.
      Da steht aber auch "temporary".
      Ich kenne den genauen Wortlaut aus dem deutschen Handbuch nicht mehr aber sinngemäß: NOTLÖSUNG, nicht dauerhaft verwenden.
      "Wenn man schon eine Zeitmaschine in einen Wagen einbaut, dann bitteschön mit Stil"
      Dr. Emmett Brown

      abload.de/img/sigyke3d.jpg
    • Original von bpaspi
      Ich will ja nicht pingelig sein, aber diese Zusatzinformation hättet ihr schon dazuschreiben können.
      Und nicht kategorisch ausschliessen überhaupt Motoröl reinzukippen.

      Die Renault Getriebe wurden / werden (?) übrigens alle mit Motoröl geschmiert, die haben einen gemeinsamen Ölkreislauf.

      Bei Motorräder ist das ja auch der Falll.


      Sorry Bernd, aber der Threadersteller fragt hier nach einer sinnvollen Alternative für Getriebeöl für seinen S2000.
      Motoröl gehört eindeutig nicht dazu. Im Handbuch steht schließlich auch nichts anderes drin. "Motor oil does not contain the proper additives".
      Alles andere ist Haarspalterei und irgendwelche Motorrad-, CRX- oder Renaultgetriebe sind absolut irrelevant....
      "Wenn man schon eine Zeitmaschine in einen Wagen einbaut, dann bitteschön mit Stil"
      Dr. Emmett Brown

      abload.de/img/sigyke3d.jpg
    • Original von sculdheizo
      Aufgrund eigener Erfahrungen kann ich folgendes sagen:

      Man sollte die Getriebe nicht über einen Kamm scheren, sondern zw. Vor- und Nachfacelift unterscheiden:

      - 2000-2003 entweder Honda MTF3 oder Motul Gear 300
      - ab 2003 ausschließlich MTF3

      Während bei meinem 2000er Getriebe das MTF3 bzw. andere Öle keine Besserung bei krachenden Synchronringen brachten, hat das Gear 300 von Motul das Problem fast vollständig beseitigt. Den Tipp hatte ich damals von Uwe (UK_45) bekommen....
      Für die Getriebe nach 2003 würde ich beim originalen MTF von Honda bleiben.
      Diese Getriebe haben andere (verstärkte?) Synchronringe (Carbon? bin nicht sicher...).
      Würde hier auch keine Experimente machen wollen....

      Motoröl is eine Legende aus alten CRX Zeiten.... ;)


      kannst du dein problem näher beschreiben, welches du damals hattest?
      habe seit ner weile auch das "problemchen", dass meine synchronringe
      beim schalten von 3. auf 4. unter volllast und hoher drehzahl (immer über 8000) ab und an auch nen schrei loslassen.
      ich habe die kupplung komplett getreten. war früher nicht.

      es tritt, bis jetzt, zum glück noch ziemlich selten auf. fahre bisher immer mtf
      up.picr.de/23053664az.png

      2003 Monza Red
      HKS Hi-Power / K&N k57i Gen.II / CFK Cooling-Plate
      OEM AP2V1 17" / Domstrebe VA
      OEM Heckspoiler / Skunk2 Knob / CFK ZK-Deckel
      Tarox F2000 / DS Performance
    • Original von .: Dome :.

      kannst du dein problem näher beschreiben, welches du damals hattest?
      habe seit ner weile auch das "problemchen", dass meine synchronringe
      beim schalten von 3. auf 4. unter volllast und hoher drehzahl (immer über 8000) ab und an auch nen schrei loslassen.
      ich habe die kupplung komplett getreten. war früher nicht.

      es tritt, bis jetzt, zum glück noch ziemlich selten auf. fahre bisher immer mtf


      Beim (vollen) Ausfahren des ersten Gangs und anschließendem Schalten in den zweiten, hat es fast immer gekracht.
      Hab mit mehreren Getriebölen experimentiert und bin schließlich durch den Tipp von Uwe beim Motul Gear 300 gelandet. Seitdem ist Ruhe.
      "Wenn man schon eine Zeitmaschine in einen Wagen einbaut, dann bitteschön mit Stil"
      Dr. Emmett Brown

      abload.de/img/sigyke3d.jpg
    • Original von sculdheizo
      Sorry Bernd, aber der Threadersteller fragt hier nach einer sinnvollen Alternative für Getriebeöl für seinen S2000..


      Ja, das war 2004. Ich nehme an das er inzwischen nicht mehr auf die Antwort wartet.

      Im Thread wurde das Thema Motoröl fürs Getriebe angesprochen. Und die richtige Aussage dazu ist:
      Ja möglich, aber nicht dauerhaft.
      Manchmal hat man so eine Situation wo Getriebeöl gebraucht würde aber grad keins da ist. Da kann man dann laut Honda auch Motoröl nach den angegebenen Spezifikationen verwenden und später durch Getriebeöl ersetzen.
      Honda schreibt das man das bei Gelegenheit ersetzen soll! Nicht das man damit nur im Notlauf zur nächsten Werkstatt muß.

      Schon klar - Getriebeöl MTF von Honda oder Motul Gear 300.

      Aber keine Aussagen wie : Motoröl geht überhaupt nicht - oder kann mir jemand den technischen Hintergrund erklären?
    • Original von sculdheizo
      Original von .: Dome :.

      kannst du dein problem näher beschreiben, welches du damals hattest?
      habe seit ner weile auch das "problemchen", dass meine synchronringe
      beim schalten von 3. auf 4. unter volllast und hoher drehzahl (immer über 8000) ab und an auch nen schrei loslassen.
      ich habe die kupplung komplett getreten. war früher nicht.

      es tritt, bis jetzt, zum glück noch ziemlich selten auf. fahre bisher immer mtf


      Beim (vollen) Ausfahren des ersten Gangs und anschließendem Schalten in den zweiten, hat es fast immer gekracht.
      Hab mit mehreren Getriebölen experimentiert und bin schließlich durch den Tipp von Uwe beim Motul Gear 300 gelandet. Seitdem ist Ruhe.


      dann entscheid ich mich beim nächsten wechsel auch für entweder
      motul gear 300
      oder
      castrol syntrans b 75w
      up.picr.de/23053664az.png

      2003 Monza Red
      HKS Hi-Power / K&N k57i Gen.II / CFK Cooling-Plate
      OEM AP2V1 17" / Domstrebe VA
      OEM Heckspoiler / Skunk2 Knob / CFK ZK-Deckel
      Tarox F2000 / DS Performance
    • Habe seit ca 6000 km das Motul Gear FF Competition SAE 75W/140 im Getriebe und Differentzial ohne erkennbare probleme im einsatz.

      Wenn mein Getriebe kalt ist ca die ersten 4km lässt sich der 2.Gang nur mit nach-druck einlegen, das umgehe ich aber so das ich vom 1sten direkt in den 3ten schalte. Nach weitern 4km also insgesammt ca 8km, lässt es sich in den 2.Gang normal schalten aber es kratzt schonmal hier und da einwenig. Sobald aber das Getriebe Betriebstemperatur hat, schaltet es sich butterweich, der 2.Gang flutscht so wie er soll. Achso Bj.99. Evtl. hilft das ja dem ein oder anderen weiter ?
      Pure and Simply the S2000
    • Seit gestern hab ich das Syntrans B75W drin. Vorher MTF. Kalt ging der 1. schwer rein bzw. man musste ihn vorsichtig "reinmassieren". Rückwärtsgang ging häufig erst nach ein/auskuppeln im Leerlauf rein. Mit dem neuen Öl sind beide Problemchen wie weg. Der Rückwärtsgang braucht immernoch etwas Nachdruck, aber er geht dann vergleichsweise locker rein. Die Vorwärtsgänge brauch ich nur böse angucken und schon sind'se drin. :)

      Danke für die Empfehlung! :thumbup: