12V Buchse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin,

      gibt es einen Trick aus der 12V Buchse noch mehr Leistung zu bekommen?
      Mit meinem Handy-Ladegerät bekomme ich da nur ein paar 100mA raus . Wo hingegen das gleiche Handy und Ladegerät in einem anderen Auto auf fast 2A kommen.

      JagoBlitz
      Baujahr 2005, Billman250 GenX Kettenspanner, Spoon Ölwanne, Öltemperaturanzeige, Ölfiltersicherung, Koyo-Wasserkühler, Stahlflex-Bremsleitungen, Subframe Collars, Ingalls Motordämpfer, Öhlins Road & Track Gewindefahrwerk, Michelin PS4 (17 Zoll OEM), Stoffverdeck, Hardtop Strikers, Headrest Wind Blockers, Alpine CDE-183BT, Eton Pro 170.2
    • Das ist strange, ich hätte jetzt erwartet, dass es genormt ist und dein Ladegerät dafür verantwortlich ist die Ausgangsleistung zu liefern/transformieren.

      Habe dort einen flachen Belkin drin, der nahezu abschließt und nicht aufträgt.

      Gemessen habe ich die Ampere aber noch nicht. :-/
      The value of life can be measured by how many times your soul has been deeply stirred -

      Soichiro Honda
    • Hätte ich auch gedacht, aber ich bin gestern direkt von einem Auto ins andere gesprungen und mein Handy hat mir die extrem unterschiedlichen Werte angezeigt.
      Ich werde das aber noch weiter beobachten.

      Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht oder ist das bei mir ein Einzelfall?
      Baujahr 2005, Billman250 GenX Kettenspanner, Spoon Ölwanne, Öltemperaturanzeige, Ölfiltersicherung, Koyo-Wasserkühler, Stahlflex-Bremsleitungen, Subframe Collars, Ingalls Motordämpfer, Öhlins Road & Track Gewindefahrwerk, Michelin PS4 (17 Zoll OEM), Stoffverdeck, Hardtop Strikers, Headrest Wind Blockers, Alpine CDE-183BT, Eton Pro 170.2
    • Liegt es vllt. am verwendeten Adapter? Nutze auch die Buchse zum Handy laden und rein vom Gefühl geht das ziemlich fix.
      Welche App verwendest du um den Ladestrom anzeigen zu lassen?
      Mods:
      Mugen Intake/Header/Exhaust, Hondata FlashPro, TODA Res. Testpipe, EVS HFC, KW V3, CE28N, AD08R, J's STB & ETD with Brakemaster Cylinder MOD, Spoon Gusset Plate, Spoon Rigid Collars, Beatrush Braces, Cusco Y-Brace, Project µ Rotors, DS2500, Fender Braces, Stahlbus Bleeder Valves, Radium '06 OCC, Vibra Technics Engine Mounts, Hasport 62A Diff. Mounts.
    • Den Ladestrom zeigt mein Android-Handy standardmäßig auf dem Sperrbildschirm an.

      Wie gesagt, der Zigarettenanzünder-USB-Adapter und das Kabel sind in beiden Autos dieselben gewesen -bis zur 12V-Buchse alles gleich.
      Anker PowerDrive+ 2 42W 2 Port verwende ich dafür.

      Los Eblos hatte auch schonmal erwähnt, dass sein Handy mehr Leistung zieht als die 12V-Buchse bereitstellen kann, wenn er GPS und Co. aktiviert hat. Deswegen vermute ich, dass es ein generelles Problem ist.
      Früher hat mich das nicht gestört, aber jetzt will ich mein Handy als Navi verwenden.
      Baujahr 2005, Billman250 GenX Kettenspanner, Spoon Ölwanne, Öltemperaturanzeige, Ölfiltersicherung, Koyo-Wasserkühler, Stahlflex-Bremsleitungen, Subframe Collars, Ingalls Motordämpfer, Öhlins Road & Track Gewindefahrwerk, Michelin PS4 (17 Zoll OEM), Stoffverdeck, Hardtop Strikers, Headrest Wind Blockers, Alpine CDE-183BT, Eton Pro 170.2
    • Elektrisch gesehen vollkommen unmöglich dass das von FZ zu FZ einen Unterschied macht.
      12V sind 12V, Honda oder BMW, immer 12V.
      Ansonsten spinnt dein Handy / Ladegerät. Die nutzbare Leistung ALLER Bordsteckdosen liegn bei 120 W bzw. 12V/10A.

      Das Einzige was sein kann ist, dass es eben keine 12V sind, dass deine Batterie im Honda fast leer ist (11,5V) oder du im anderen Auto den Motor an hattest (14,1V).
    • JagoBlitz schrieb:

      Los Eblos hatte auch schonmal erwähnt, dass sein Handy mehr Leistung zieht als die 12V-Buchse bereitstellen kann, wenn er GPS und Co. aktiviert hat. Deswegen vermute ich, dass es ein generelles Problem ist.
      Früher hat mich das nicht gestört, aber jetzt will ich mein Handy als Navi verwenden.
      Dann würde das Handy über 120 Watt ziehen?! Nein, eher nicht.

      Wahrscheinlich wird das Handy im Dauerbetrieb warm, und reduziert daher den Ladestrom der es noch weiter aufheizen würde.
    • Für mich macht es auch keinen Sinn.
      Aber ich wollte mal eure Erfahrung hören.

      Im S2ki-Forum hab ich einen ähnlichen Bericht gefunden:
      s2ki.com/forums/california-sou…v-socket-any-way-1019060/
      Baujahr 2005, Billman250 GenX Kettenspanner, Spoon Ölwanne, Öltemperaturanzeige, Ölfiltersicherung, Koyo-Wasserkühler, Stahlflex-Bremsleitungen, Subframe Collars, Ingalls Motordämpfer, Öhlins Road & Track Gewindefahrwerk, Michelin PS4 (17 Zoll OEM), Stoffverdeck, Hardtop Strikers, Headrest Wind Blockers, Alpine CDE-183BT, Eton Pro 170.2
    • Ich werde das diese Woche noch ausführlicher testen und weiter berichten.
      Baujahr 2005, Billman250 GenX Kettenspanner, Spoon Ölwanne, Öltemperaturanzeige, Ölfiltersicherung, Koyo-Wasserkühler, Stahlflex-Bremsleitungen, Subframe Collars, Ingalls Motordämpfer, Öhlins Road & Track Gewindefahrwerk, Michelin PS4 (17 Zoll OEM), Stoffverdeck, Hardtop Strikers, Headrest Wind Blockers, Alpine CDE-183BT, Eton Pro 170.2
    • JagoBlitz schrieb:

      Los Eblos hatte auch schonmal erwähnt, dass sein Handy mehr Leistung zieht als die 12V-Buchse bereitstellen kann, wenn er GPS und Co. aktiviert hat. Deswegen vermute ich, dass es ein generelles Problem ist.

      Früher hat mich das nicht gestört, aber jetzt will ich mein Handy als Navi verwenden.
      Dass mein Handy nicht so schnell lädt, wie es bei Navi-Nutzung verbraucht, liegt daran, dass ich aus dem Ladegerät mit einem Winkelstecker-Adapter weg gehe, und da dann erst mit dem langen USB-A-Micro-Kabel weiter gehe. Jede Kontaktstelle und jeder Meter USB-Kabel schmälert den Ladestrom. Heiß wird mein Handy eigentlich nicht. Die Energiebilanz zwischen Nutzung und Ladung ist bei mir zwar negativ, aber noch ausreichend, um mit einem Zwischenladen via Akkupack in der Mittagspause einer Ausfahrt über den Tag zu kommen.

      An der 12V-Steckdose kann es nicht liegen. Wenn das Ladegerät da mehr Leistung abgreifen würde, als die Steckdose darf, dann würde die Sicherung der Steckdose durchbrennen.

      Es liegt also sehr wahrscheinlich, so wie bei mir, an der Verkabelung zwischen Ladegerät und Handy. Alles Andere wäre spooky.
      +++ S2000 MY-2005, EZ-2006, Erstbesitzer. +++ Mods: KW Variante 3. Michelin PS2 (N3) in 225/255 auf 17" OEM Felgen. Wolfgang Weber Abstimmung. Fischerflex. Luft für die Bremsen vorn und hinten. Powerflex Road Series vorn. Domstrebe. Skeed Brace. Schwallblech in Ölwanne. Schwungscheibe 5.1kg statt 6.3kg. Seeker Shift Collar. Custom made Öltemperaturanzeige. Rainbow Germanium 265.25 aktiv an Alpine 9853R. Modifry Dashboard Handy Halter. +++ s-zillus.de +++
    • Also meine Erfahrung mit diversen 12 Volt Handy Ladegeräten - sei es früher mit markenspezifischen Adaptern, als jetzt mit diversen universellen USB Adaptern - in diversen Honda Accords und im S2000 ist so, dass es bei allen Handys nicht oder nur sporadisch zum Aufladen gereicht hat. Ich kann es mir nur so erklären, dass diese Adapter mit mehr Eingangsspannung rechnen, also z.b. über 14V und bei Honda an der Buchse weniger ansteht, zuwenig, um bei 5V richtig Ampere zu liefern. Meistens hat das Handy zwischen “laden“ und “nicht laden“ geswappt, und bei Navibetrieb hat der Strom nicht gereicht.
      Mit diversen standalone Navis (Garmin, Tomtom, Navigon) an der Buchse hatte ich wiederum nie ein Problem
    • Hallo,

      ich hatte Gelegenheit noch etwas weiter zu testen.
      Leider kann ich nicht nachvollziehen, warum beim ersten Test so wenig geladen wurde, aber mittlerweile werden ohne Probleme über 1A ins Handy geschoben.

      Entweder war doch noch irgendwas zusätzlich im Hintergrund aktiv (denn meine Anzeige scheint nicht nur anzuzeigen wie viel Strom rein geht, sondern vorher wird noch der Verbrauch abgezogen) oder die Ladeelektronik hat irgendwie runtergeregelt.

      Gruß
      JagoBlitz
      Baujahr 2005, Billman250 GenX Kettenspanner, Spoon Ölwanne, Öltemperaturanzeige, Ölfiltersicherung, Koyo-Wasserkühler, Stahlflex-Bremsleitungen, Subframe Collars, Ingalls Motordämpfer, Öhlins Road & Track Gewindefahrwerk, Michelin PS4 (17 Zoll OEM), Stoffverdeck, Hardtop Strikers, Headrest Wind Blockers, Alpine CDE-183BT, Eton Pro 170.2
    • Ich habe auch was Neues zu berichten. Mein neues Handy (OnePlus 5T) arbeitet wohl effizienter als das alte (Nexus 5): Den ganzen Tag im Auto mit Google Maps navigiert und Spotify laufen gehabt, mit Bluetoothkoppelung... Handy erreicht trotzdem währenddessen 100%. Geht doch :)

      Wäre das jetzt nicht so, würde ich die 12V bis nach vorn zum Beifahrer-Getriebetunnel-Gepäcknetz ziehen und dort erst das Netzteil platzieren, um dann mit einem kurzen Kabel direkt ans Handy zu gehen, ohne zusätzliche Kontaktstellen durch Winkeladapter etc.

      Basteln blieb mir erspart. Gefällt mir.
      +++ S2000 MY-2005, EZ-2006, Erstbesitzer. +++ Mods: KW Variante 3. Michelin PS2 (N3) in 225/255 auf 17" OEM Felgen. Wolfgang Weber Abstimmung. Fischerflex. Luft für die Bremsen vorn und hinten. Powerflex Road Series vorn. Domstrebe. Skeed Brace. Schwallblech in Ölwanne. Schwungscheibe 5.1kg statt 6.3kg. Seeker Shift Collar. Custom made Öltemperaturanzeige. Rainbow Germanium 265.25 aktiv an Alpine 9853R. Modifry Dashboard Handy Halter. +++ s-zillus.de +++
    • Zu pauschal... ich habe mit jeder Kontaktstelle und jedem Meter USB-Kabel schlechtere Ergebnisse erfahren. DANN hilft es sehr wohl. Hast Du Dir mal die Litzen in nem USB-Kabel mal angeschaut?
      +++ S2000 MY-2005, EZ-2006, Erstbesitzer. +++ Mods: KW Variante 3. Michelin PS2 (N3) in 225/255 auf 17" OEM Felgen. Wolfgang Weber Abstimmung. Fischerflex. Luft für die Bremsen vorn und hinten. Powerflex Road Series vorn. Domstrebe. Skeed Brace. Schwallblech in Ölwanne. Schwungscheibe 5.1kg statt 6.3kg. Seeker Shift Collar. Custom made Öltemperaturanzeige. Rainbow Germanium 265.25 aktiv an Alpine 9853R. Modifry Dashboard Handy Halter. +++ s-zillus.de +++