Bremsscheiben "Hitzerisse"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bremsscheiben "Hitzerisse"

      Hallo Leute,

      ich war heute mit meinem S bei Honda, um TÜV und Inspektion machen zu lassen. Als sie mir heute Mittag den S wieder gaben, machte der Werkstatt-Yogi mich auf "Hitzerisse an den vorderen Bremsscheiben" aufmerksam und empfahl mir, die Scheiben zu wechseln.
      Ich weiß, daß meine Scheiben schon seit ner Weile solche hitzebedingten Strukturen auf der Oberfläche haben. Richtige Risse (wie sie hier schon desöfteren z.B. von UncleHo gepostet wurden) sind das meiner Meinung nach aber nicht. Denn wenn ich mit dem Finger drüber fahre, fühlt sich das total glatt an.

      Trotzdem hat der Werkstatt-Typ mich nun doch ziemlich nervös gemacht und ich weiß nicht, ob es evtl. wirklich besser wäre, die Scheiben zu wechseln.
      Hier mal ein paar Fotos, die ich auf-die-Schnelle mitm Handy gemacht habe, ohne die Räder zu demontieren.
      Was meint Ihr? Ist das Scheibenbild "normal"? Oder sollte ich mir wirklich neue besorgen?

      Ach so, das sind übrigens Tarox F2000. Montiert sind sie seit Juni 2011.








      "Please take good care of your S2000, keep it by your side for long and enjoy it from the bottom of your heart. And share the quality and legacy of the S2000 with many friends..."
      Shigeru Uehara @ Euromeet 2009
    • RE: Bremsscheiben "Hitzerisse"

      Die Risse an Deinen Scheiben scheinen den Bildern nach schon tiefer reinzugehen. Die Struktur ist durch die Risse wie durch Sollbruchstellen geschwächt. Dem Rand nach zu schätzen, haben die Scheiben auch schon ordentlich Abrieb gesehen (Verschleißgrenze ist 23 mm) . Deine Werkstatt hat Recht -> wird Zeit zum Wechseln.

      Meine OEM Scheiben mit DS2500 werden immer mal wieder blau und krumm, aber ich habe keine Risse. Welche Beläge fährst Du? Rennstrecke?

      Gruß,

      Robert
      Bilder
      • 06.jpg

        15,14 kB, 400×300, 731 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von roku ()

    • RE: Bremsscheiben "Hitzerisse"

      Die Scheiben haben exakt 66 Runden Nordschleife hinter sich. Und 2 komplette Trackdays auf der neuen Strecke Bilster-Berg.
      Beläge: DS2500

      Als ich sie montiert habe, hatte mein S ca. 75000 km auf der Uhr, und jetzt knapp 98000 km Also haben die Scheiben eine Gesamtlaufleistung von ca. 23000 km. Generell nicht viel für 'ne Bremsscheibe (bei "normalen" Autos wechselt man die Scheiben wahrscheinlich in 200.000 km nicht), aber unter den Umständen, mit denen ich den S bewege, ist das wahrscheinlich was anderes.

      @Bernd: Diese flächigen Risse sind wahrscheinlich wirklich bedenkenlos. Da bin ich völlig Deiner Meinung. Wie gesagt, wenn ich mit dem Finger da drüber fahre, fühlt sich das völlig glatt an.
      Aber das da am Scheibenrand, zwischen Schlitz-Ende und Scheibenrand, das ist mir wirklich nicht geheuer... :?
      "Please take good care of your S2000, keep it by your side for long and enjoy it from the bottom of your heart. And share the quality and legacy of the S2000 with many friends..."
      Shigeru Uehara @ Euromeet 2009
    • RE: Bremsscheiben "Hitzerisse"

      Dennis... Mach sie neu. Die haben erstens genug geleistet und zweitens sehen die Risse am Ende der Nut aussen heavy aus. Definitiv neu machen bitte. Safety first. Die paar Kröten.
      +++ S2000 MY-2005, EZ-2006, Erstbesitzer. +++ Mods: KW Variante 3. Michelin PS2 (N3) in 225/255 auf 17" OEM Felgen. Wolfgang Weber Abstimmung. Fischerflex. Luft für die Bremsen vorn und hinten. Powerflex Road Series vorn. Domstrebe. Skeed Brace. Schwallblech in Ölwanne. Schwungscheibe 5.1kg statt 6.3kg. Seeker Shift Collar. Custom made Öltemperaturanzeige. Rainbow Germanium 265.25 aktiv an Alpine 9853R. Modifry Dashboard Handy Halter. +++ s-zillus.de +++

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Los Eblos ()

    • RE: Bremsscheiben "Hitzerisse"

      pff.de/porsche/board104-porsch…n-gelochter-bremsscheibe/

      Der Riss am Loch der nach aussen geht kann ja nicht mehr weiterwachsen. Von daher hätte ich keine Bedenken.

      Ich sags ja in letzter Zeit öfter, nehmt die billigen ATE Scheiben aus dem Zubehör. Sind Verschleissteile, wisst ihr? Aber es müssen ja immer diese superduper Oompf Sachen sein und am Besten noch "JDM".
    • RE: Bremsscheiben "Hitzerisse"

      Ich kann nachvollziehen, was Du meinst, Bernd. Aber ich weiß nicht, ob ich mit billigen oder rissigen Scheiben wirklich noch mit gutem Gefühl beherzt in die Bremse latschen würde, wenn ich auf der Nordschleife bin ... :-| Die Geschichten von den Porsche-Jungs sind ja schon ziemlich krass! Von wegen: "so lange sich die Risse nicht vereinigen..." :o
      "Please take good care of your S2000, keep it by your side for long and enjoy it from the bottom of your heart. And share the quality and legacy of the S2000 with many friends..."
      Shigeru Uehara @ Euromeet 2009
    • Also ich schließe mich da bernds meinung an, damit
      kannste locker noch fahren. Klar ist verschleiß da aber solang se keinen richtigen Riss haben. ;) Bei mir sehen die nach kurzer Zeit so aus. :lol: Ok die neuen nicht aber die oem scheiben sahen sehr schnell so aus haben aber noch ewig gehalten.
      Trotz alldem würde ich dir aber empfehlen am Ende auf Lars zu hören, safety first. :nod: Hol dir neue und gut ist, die haben schon genug ausgehalten. Kannst sie ja als ersatz zur seite legen falls mal irgendwann eine reißt. :nod:
    • RE: Bremsscheiben "Hitzerisse"

      Am Ende musst Du Dich für das entscheiden womit Du Dich besser fühlst, klar.
      Ich habe bei einem ganzen Trackday auf dem Padborgring die billigen ATE Scheiben nicht kaputtgekriegt. Keine Risse, kein Verzug, kein Vibrieren.
      Das Jahr davor hat der AMG schlappgemacht weil die Brembo Anlage der Belastung nicht standhielt. Auch die Porsche Bremse des 996er Turbos meines Kumpels hat versagt. Das ist also eine Bremsenstrecke.

      Ich weiß ja wie schwer es ist die Leute von anderen Meinungen zu überzeugen. Komischerweise funktioniert das immer andersrum, wenn man mal teure Sachen empfiehlt springen viele gleich drauf.
    • RE: Bremsscheiben "Hitzerisse"

      Original von bpaspi
      Am Ende musst Du Dich für das entscheiden womit Du Dich besser fühlst, klar.
      Ich habe bei einem ganzen Trackday auf dem Padborgring die billigen ATE Scheiben nicht kaputtgekriegt. Keine Risse, kein Verzug, kein Vibrieren.
      Das Jahr davor hat der AMG schlappgemacht weil die Brembo Anlage der Belastung nicht standhielt. Auch die Porsche Bremse des 996er Turbos meines Kumpels hat versagt. Das ist also eine Bremsenstrecke.

      Ich weiß ja wie schwer es ist die Leute von anderen Meinungen zu überzeugen. Komischerweise funktioniert das immer andersrum, wenn man mal teure Sachen empfiehlt springen viele gleich drauf.


      Ist das beim S echt so? Wenn ich am Civic normale Bremsscheiben gekauft hatte (ATE & Co.) hab ich einmal hart gebremst und ab dort waren sie krum und ich hatte ein vibrieren im Lenkrad beim Bremsen :)
    • Original von etrate
      Könntest du uns mal Dein Fazit über die Scheiben & Belägekombi zur OEM anlage erleutern. Was macht die kombi wo besser oder evtl in gewissen Situationen sogar schlechter ?
      Für mich war und ist ein Punkt ausschlaggebend: Die Haltbarkeit!!! Und zwar im Bezug auf Trackdays auf der Rennstrecke. :nod:

      Im Alltag ist die OEM-Bremsanlage völlig ausreichend. Ich finde, es gibt kaum ein Fahrzeug (mal abgesehen von den ganzen Supersportlern jenseits der 100k€), das so eine gute Serienbremsanlage hat wie der S2000. Bremsleistung beim Ballern durch kurvige Landstraßen, top!
      Aber auf der Rennstrecke - und bei meinem Fahrstil - kam die OEM-Bremse bald an (und über) ihre Grenzen.

      Vor ein paar Jahren (so ca. 2010/2011 rum) hab ich innerhalb kürzester Zeit zweimal neue OEM-Scheiben krummgefahren. Der erste Satz war nach ca. 5000 km krumm. Wurde mir von Honda auf Kulanz gewechselt. Der nächste Satz, ebenfalls nicht viel länger gefahren: krumm. Dann war's mir zu peinlich, wieder hinzugehen, die hätten mich für bekloppt erklärt, zumal mein Honda-Händler weiß, daß ich ständig mit dem S auf der Nordschleife bin. Nochmal hätten die mir die Scheiben sicher nicht auf Kulanz gewechselt.
      Dann die Beläge: Irgendwann bin ich an einem Level angekommen, wo ich mit neuen OEM-Belägen morgens zur Nordschleife gefahren bin, und am Abend desselben Tages waren die Beläge runter und mussten gewechselt werden. Die schmirgelt's auf der Renne echt weg wie Butter.

      Nun mit Tarox F2000 vorne und Tarox Zero hinten und DS2500 Belägen war ich zweieinhalb Jahre unterwegs, zig mal auf der Nordschleife und anderen Strecken. Nun sind die vorderen Scheiben auch ziemlich fertig. Aber sie haben deutlich länger gehalten und deutlich mehr mitgemacht als die zwei OEM-Sätze vorher.
      Mit einem Satz Beläge war ich ca. 4 mal auf der Nordschleife und zweimal auf dem Bilster Berg, bevor die gewechselt werden mußten.

      Ergo: Die Haltbarkeit bei der Kombi ist deutlich höher als bei OEM.
      Wenn ich mir jetzt mal vorstelle, ich würde mit der Kombi nicht ständig auf den Ring fahren... ich glaub, ich müßte nie wieder Beläge oder Scheiben wechseln.

      Die reine Bremsleistung (Verzögerung usw.) ist gar nicht mal soooo wirklich dolle besser. Wie gesagt, die OEM-Bremse bremst schon ordentlich.
      "Please take good care of your S2000, keep it by your side for long and enjoy it from the bottom of your heart. And share the quality and legacy of the S2000 with many friends..."
      Shigeru Uehara @ Euromeet 2009
    • Original von brunoammain
      Original von etrate
      Könntest du uns mal Dein Fazit über die Scheiben & Belägekombi zur OEM anlage erleutern. Was macht die kombi wo besser oder evtl in gewissen Situationen sogar schlechter ?
      Für mich war und ist ein Punkt ausschlaggebend: Die Haltbarkeit!!! Und zwar im Bezug auf Trackdays auf der Rennstrecke. :nod:

      Im Alltag ist die OEM-Bremsanlage völlig ausreichend. Ich finde, es gibt kaum ein Fahrzeug (mal abgesehen von den ganzen Supersportlern jenseits der 100k€), das so eine gute Serienbremsanlage hat wie der S2000. Bremsleistung beim Ballern durch kurvige Landstraßen, top!
      Aber auf der Rennstrecke - und bei meinem Fahrstil - kam die OEM-Bremse bald an (und über) ihre Grenzen.

      Vor ein paar Jahren (so ca. 2010/2011 rum) hab ich innerhalb kürzester Zeit zweimal neue OEM-Scheiben krummgefahren. Der erste Satz war nach ca. 5000 km krumm. Wurde mir von Honda auf Kulanz gewechselt. Der nächste Satz, ebenfalls nicht viel länger gefahren: krumm. Dann war's mir zu peinlich, wieder hinzugehen, die hätten mich für bekloppt erklärt, zumal mein Honda-Händler weiß, daß ich ständig mit dem S auf der Nordschleife bin. Nochmal hätten die mir die Scheiben sicher nicht auf Kulanz gewechselt.
      Dann die Beläge: Irgendwann bin ich an einem Level angekommen, wo ich mit neuen OEM-Belägen morgens zur Nordschleife gefahren bin, und am Abend desselben Tages waren die Beläge runter und mussten gewechselt werden. Die schmirgelt's auf der Renne echt weg wie Butter.

      Nun mit Tarox F2000 vorne und Tarox Zero hinten und DS2500 Belägen war ich zweieinhalb Jahre unterwegs, zig mal auf der Nordschleife und anderen Strecken. Nun sind die vorderen Scheiben auch ziemlich fertig. Aber sie haben deutlich länger gehalten und deutlich mehr mitgemacht als die zwei OEM-Sätze vorher.
      Mit einem Satz Beläge war ich ca. 4 mal auf der Nordschleife und zweimal auf dem Bilster Berg, bevor die gewechselt werden mußten.

      Ergo: Die Haltbarkeit bei der Kombi ist deutlich höher als bei OEM.
      Wenn ich mir jetzt mal vorstelle, ich würde mit der Kombi nicht ständig auf den Ring fahren... ich glaub, ich müßte nie wieder Beläge oder Scheiben wechseln.

      Die reine Bremsleistung (Verzögerung usw.) ist gar nicht mal soooo wirklich dolle besser. Wie gesagt, die OEM-Bremse bremst schon ordentlich.


      Danke für den Erfahrungsbericht :thumbup:
    • Original von brunoammain
      Original von etrate
      Könntest du uns mal Dein Fazit über die Scheiben & Belägekombi zur OEM anlage erleutern. Was macht die kombi wo besser oder evtl in gewissen Situationen sogar schlechter ?
      Die reine Bremsleistung (Verzögerung usw.) ist gar nicht mal soooo wirklich dolle besser. Wie gesagt, die OEM-Bremse bremst schon ordentlich.

      Naja. Der OEM-Bremsbelag bremst bei gleichem Pedaldruck bei steigender Temperatur immer weniger. Das macht der DS2500 nicht, der beißt bis zum Exitus. Auch ist der Pedal-Druckpunkt bei den DS2500 präziser/härter, das Pad-Material scheint weniger nachzugeben unter Druck.

      Die Tarox F2000 bekommen ab Werk eine Wärmebehandlung. Und das scheint dann nicht nur Marketingblahblah zu sein. Sehr gut! Aus meiner Praxis: EBC BlackDash wie auch OEM-Scheiben neigen zu Wärmeverzug, wenn man eine bestimmte Bremsscheibentemperatur überschreitet. <edit_beginn>Es waren die DS2500, die zu heiß wurden, und dann ihr Belagmaterial auf die Scheibe ferkelten. Das führte zu Rubbeln. Abdrehen der Scheiben half.</edit_ende> Das scheint Dennis Erfahrungen nach die F2000 wirklich besser zu können. :thumbup:

      Wie die Risse da bei der F2000 aussehen, find ich aber uncool... speziell da am Ende der Nut ganz aussen. Wie war das? Kerbspannungen? Tobi? Nuten sollten nach aussen offen sein? Da war doch was?

      Andererseits: Nach den Belastungen darf das... find ich.
      +++ S2000 MY-2005, EZ-2006, Erstbesitzer. +++ Mods: KW Variante 3. Michelin PS2 (N3) in 225/255 auf 17" OEM Felgen. Wolfgang Weber Abstimmung. Fischerflex. Luft für die Bremsen vorn und hinten. Powerflex Road Series vorn. Domstrebe. Skeed Brace. Schwallblech in Ölwanne. Schwungscheibe 5.1kg statt 6.3kg. Seeker Shift Collar. Custom made Öltemperaturanzeige. Rainbow Germanium 265.25 aktiv an Alpine 9853R. Modifry Dashboard Handy Halter. +++ s-zillus.de +++

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Los Eblos ()

    • Deswegen werde ich jetzt auch neue Tarox F2000 für vorne bestellen.

      Wobei das Argument von Bernd schon verlockend ist. Hab grad mal nachgeguckt, ich krieg für 110 EUR ATE-Scheiben für vorne, da kann ich drei Sätze von kaufen und bin immernoch billiger als bei den Tarox.
      Dann kann ich einen Satz auf der Nordschleife verglühen lassen, wechsle die Scheiben am Ende des Trackdays vor Ort und fahre mit nagelneuen Scheiben nach Hause. Und habe sogar noch einen Satz auf Reserve.

      Ohne Mist, ich überlege echt... :?
      "Please take good care of your S2000, keep it by your side for long and enjoy it from the bottom of your heart. And share the quality and legacy of the S2000 with many friends..."
      Shigeru Uehara @ Euromeet 2009
    • Original von Los Eblos
      Wie die Risse da bei der F2000 aussehen, find ich aber uncool...

      Bei 'nem richtigen Rennwagen würden sie wahrscheinlich sagen: "Die sind gerade erst gut angefahren."
      Lars, ich hab mal bei einem Rally-Event ein Renn-Auto gesehen (glaub, das war ein Seat Leon o.ä.), dem hab ich mal ins Radhaus geguckt. Die Scheiben waren über und über mit Rissen übersäht. Glaub ich hab das auch fotografiert, muß mal suchen, ob ich das noch finde...
      ...darum meinte ich ja, die flächigen Risse machen mir gar nicht mal soooo Sorgen, seit ist die Bremsscheiben von diesem Rennauto gesehen habe.

      [Edit]...hab die Fotos gefunden.
      Hier:



      "Please take good care of your S2000, keep it by your side for long and enjoy it from the bottom of your heart. And share the quality and legacy of the S2000 with many friends..."
      Shigeru Uehara @ Euromeet 2009
    • Andy :D DU bist im Tuning-Wahn! 8)
      Wozu bei Dennis da jetzt andere Hardware installieren? Hat doch gut funktioniert bei Dennis. Fürs gute Gewissen rümpelt man die Scheibe eben weg, wenn man meint. Bei den relativ geringen Kosten.

      Rallye-Bremse: Naja, son Rallye-Profi geht mit Scheibendefekten sicher anders um als nen Hobbyfahrer auf der Nordschleife?!? Würde ich jetzt nicht als meinen Maßstab nehmen. Mag sein, dass das Rissmuster unbedenklich ist. Mir ist ne OEM-Scheibe schon gerissen... die OEM hatten bei mir auch immer irgendwann ein feines Rissmuster in der Mitte der Reibfläche. Einmal jedoch weitete sich das während einer normalen Landstraßenfahrt schlagartig aus und die äußere Seite der Scheibe hatte nen Durchriss. Man steckt nicht drin.

      Ich kann nur für mich sprechen:
      Bei Deinem Scheibenbild UND der bisher damit bereits gefahrenen Kilometermenge würde ich auf Nordschleife und BB lieber mit neuen Scheiben antreten... und selbst wenn es nur fürs gute Gefühl ist. Und nochmal... was sind 380 EUR für sonen Satz Scheiben runter gerechnet auf die damit gefahrenen Rennstrecken-Kilometer?!? Richtig: Egal!

      Günstige ATE Standard-Scheiben:
      Finde Bernds Grundsatz mit "sind Verschleißteile, ne?" im Grunde gut. Ich wäre aber erstaunt, wenn so ATE Standard-Scheiben die DS2500 Beläge auf einer Rennstrecke überstehen, ohne krumm zu werden. Mit Straßenbelägen mag ich das glauben, aber mit den DS2500 eher nicht. DS2500 sind bekannt dafür, hohe Scheibentemperaturen zu erzeugen. Aber probier es aus. Vllt. aber besser nicht auf der Nordschleife. Da ist ja oft gar kein Auslauf.

      <edit_beginn>Die ATE-Scheiben überstanden noch ganz andere Beläge. Es waren die DS2500, die überfordert waren. Wie meistens, wenn man Probleme mit Rubbeln bekommt, sind es die Beläge, die nicht die Behandlung bekamen, die sie beherrschen.</edit_ende>

      Statt DS2500 probier doch mal die Pagid vom Erik. Sind doppelt so teuer, haben aber auch in Sachen Haltbarkeit und Scheibenschonung seinen Aussagen nach noch Vorteile.
      +++ S2000 MY-2005, EZ-2006, Erstbesitzer. +++ Mods: KW Variante 3. Michelin PS2 (N3) in 225/255 auf 17" OEM Felgen. Wolfgang Weber Abstimmung. Fischerflex. Luft für die Bremsen vorn und hinten. Powerflex Road Series vorn. Domstrebe. Skeed Brace. Schwallblech in Ölwanne. Schwungscheibe 5.1kg statt 6.3kg. Seeker Shift Collar. Custom made Öltemperaturanzeige. Rainbow Germanium 265.25 aktiv an Alpine 9853R. Modifry Dashboard Handy Halter. +++ s-zillus.de +++

      Dieser Beitrag wurde bereits 15 mal editiert, zuletzt von Los Eblos ()