Lightweight Projekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Ja einen wunderschönen guten Morgen.

      Der Uncle ist gerade an seinem Backofen und produziert sein erstes Preprag-Carbonteil :D bin sehr gespannt :)

      Noch mal zu den anderen Projekten die so heimlich im Hintergrund laufen. Wollte mal schauen wie sich größere Carbonkomponenten im Vakuumverfahren anfertigen lassen. Tatsächlich ist es so, dass mit der stetig wachsenden Größe der Komponenten die Probleme exponentiell wachsen. Bei dem Panel hab ich bestimmt 3h gebraucht um das Harz durchlaufen zu lassen. Natütlich schleichen sich immer kleine Fehler ein, die dann Luftlöcher im Gewebe hervorrufen und dies ne Menge Arbeit mit sich führt. Hier der aktuelle Stand des Airpanels.



      Der Lacker muss noch einige Schickten Klarlack drauf bügeln , um es dann matt schleifen zu können. Denke, dass ich dann bei guten 26-30h Arbeit bei so einer Komponente liege ;( ist schon Wahnsinn was da an Zeit drauf geht.

      Des Weiteren wollte ich Euch mal den Aufbau von kommertiellen Carbonteilen nahe bringen. In der Regel in Südostasien gefertigt. Und dazu gehören so fast alle USA Password Teile und wie sie alle heißen.

      Also zuerst kommt ne Lage Carbonfaser um dem Kunden ein tollen Produkt zu zeigen. Damit man Kosten sparen kann und das Bauteil auch dick/stark genug ist um allen zukünftigen Beanspruchungen zu trotzen vermag legt man ein oder zwei lagen grobe Glasfasermatte hinein und tränkt diese mit Harz. Anschließend verwendet man eine feine Glasfasermatte um die Teuschung perfekt zu machen und lackiert diese schwarz um alles Wasserdicht zu machen.

      in dieser Konstelation hat dann das frisch produzierte Bauteil 2mm dicke, ist mechanisch sehr stabil und wiegt natürlich nicht annähernd so wenig wie es viel oder fünf Lagen Carbon wären. Dafür war es aber günstig in der Herstellung.

      Hier ein Beispiel. Habe mal mit nem Cuttermesser das Laminat in seine Einzelstücke zerlegt um Euch das mal zu zeigen.


      Links ist die feine Glasfasermatte, mittig die grobe und rechts ist das 200 g/m² Carbon mit dem Klarlack als Finish.....

      Daher haben halt reine drycarbon Komponenten ihren sehr hohen Preis.

      :)
    • Neu

      Ich habs getan :] .....hab endlich mein erstes Preprag Carbon Teil gebaut.

      Für die die es nicht kennen. Preprag ist eine Carbonfaser die bereits mit Harz vorimpregniert ist und somit ganz andere Möglichkeiten eröffnet. McLaren, Porsche, Königsegg sind nur einige der Firmen, die genau mit diesem Verfahren ihre Komponenten fertigen und diese anschließend in einem Autoklaven backen. Und da ich diesen nicht habe dachte ich mir nur :]

      Nen Backofen tuts doch auch :D :] :D
      Und da ich ende Januar mir nen halben m² bestellt habe und diese Faser bei den gerade herrschenden Temperaturen nur 3 Monate haltbar sind musste ich nun langsam Gas geben. Schnell die Tankabdeckung vorbereitet und los gings.



      Als erstes wird mit handelsüblichen Abklebeband das Bauteil beklebt und markante Kanten markiert. Anschließend die Form auf das Preprag Gewebe inkl. der Überlappungen zu den anderen Bauteilen eingezeichnet ( Schraffierte Fläche).



      Das bekleben und überlappen ging recht einfach. Jedoch auch das nahm sehr viel Zeit in Anspruch. Um hier mal eine Schätzung abzugeben hat das Ganze gute 4h gedauert um das Bauteil vernünftig vorzubereiten, die Fasern zzu schneiden und zu positionieren und anschließend in den Vakuumbeutel zu tun.

      Und dann ging es auch los.



      Das gute Stück war dann anschließend 2h bei 80 °C und 2h bei 120 °C im Backofen. Zur genauen Temp. bestimmung hatte ich noch ein Digitales Thermometer mit separatem Fühler um genau die Temp bestimmen zu können. Nach dem abkühlen und zurechtschneiden ist das Ergebnis wirklich gut.



      Der riesen Vorteil ist, dass man die komplette Nachbereitungsphase entfällt. Sprich schleifen, erneutes einharzen, wieder schleifen und dann irgendwann mal die Klarlackschicht.
      Preprag Carbonfasern sollen 20% leichter sein als Vakuminfusionskomponenten. Nun hab ich das Teil schon mal nachgebaut. Damals lag ich bei 42 g. War darauf zu führen, dass ich damals 2 Lagen Carbon verwendet habe und bei dem jetzigen Teil sind es ja drei schichten + die Überlappungsschichten. Hätte ich das Bauteil mit 2 Lagen gebaut hätte man die 20% erreichen können.

      Schauen wir mal was als nächstes kommt :]