Vorstellung mit Motorschaden nach Ventiltellerbruch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorstellung mit Motorschaden nach Ventiltellerbruch

      Hallo erstmal,
      bin zwar hier schon einige Zeit aktiv, schreib den einen oder anderen konstruktiven Beitrag, jedoch vorgestellt hab ich mich noch nie.
      Also bin der Michael aus Österreich, bald 35, wohne nähe Graz mit Family und hab mir vor 9 Jahren einen Nübu blauen S2000 aus FFB von DE importiert mit 50k auf der Uhr, BJ 2003.
      Mach alles selber am Auto (wie Diffumbau auf 4.77 oder Getriebe zerlegt und gerichtet), bin zwar Programmierer aber hab technisch u mechanisch gute basics mit eigener Werkstatt zuhause.
      Jetzt hat der gute 100k runter und kapitalen Motorschaden - sehr sehr wahrscheinlich durch Ventiltellerbruch (eins der Schwachstellen bis BJ 2003).
      Zuerst bin ich noch recht oft auf normal Strassen unterwegs gewesen, in den letzen Jahren nur mehr Trackdays, letzten 2 Jahren mit Slicks. Lebe und fahre am Limit - meine Lebenseinstellung.
      Der S2000 ist ein verdammt schnelles Auto für das Geld - das muss mal einer nachmachen mit anderem Fabrikat.
      Das Auto hat viele Modifikationen hinter sich, die sich mehr auf Fahrwerk und Erleichterung beziehen. Der Block ist original, paar Anbauteile wie DK, header, catback sind dran.
      Motor ist recht gut gewartet, immer Ölwechsel+Filter in den letzten Jahren nach jedem Track Besuch. Jedes Jahr neue Kerzen. Ist auch toll gelaufen der F20C bis jetzt. Kompressionstest + leaktest waren ok. Endoskop cam zeigte kleine Riefe am Zyl.1, aber die war nicht schlimm denk ich.

      Zum Hergang:
      Wie immer bisl rumgeschraubt (Bremse, neue Felgen mit neuen Slicks) wollte letzten Do am 10.5.2018 das ganze Testen am Pannoniaring (Ungarn), bin auch gleich persönliche Bestzeit gefahren 2:10.3, was zeigt das alles super funktionierte.
      Nach ca. 10 schnellen Runden bei 9000rpm weisser Rauch im Rückspiegel, keine Leistung, Motor aus. Video dazu: "https://www.youtube.com/watch?v=0Gc4mRnT1bg"
      Leider unspektakulärer Motor Tod, man hört keinen Knall oder sonst was. Kein Ölfleck. EInfach aus. Nach dem abstellen hab ich probiert nochmal anstarten, es hat nur geklackert und nochmals weisser Rauch hinten. Dann heimgeschleppt.
      Nächsten Tage Motor raus und Kopf runter, anbei die Bilder.
      Kopf dürfte nicht mehr zum richten gehen da es einen Wasserkanal durchgeschlagen hat (drum weisser Rauch) am Zyl.1 Ausslassseite. Block hat auch tiefe Riefen am Zyl.1 - also auch tot. Pleuel sind noch halbwegs grad da Zyl1+Zyl4 ca gleich hoch am OT sind.
      Man kann sich ja vorstellen was bei 9000rpm abgeht wenn der Kolben das Ventil zerstempelt, Motorschaden el kapitale.

      Jungs mit BJ 2003 und darunter: Ihr solltet ernsthaft dran denken die Ventilteller zu tauschen da es schon einige Motorschäden (incl. meinem) gegeben hat !!!!!
      Das geht glaub ich auch bei eingebautem Kopf.
      Ich hab das Thema auch nur so gelesen und still ignoriert - wird schon gehen - never change a ..
      Nach schneller Begutachtung hab ich am Zyl.2 bei mir auch schon einen kleinen Riss am Ventilteller ausslassseitig gesehen, war nur eine Frage der Zeit wann der bricht.

      mfg
      Michael
      Bilder
      • 01.jpg

        134,14 kB, 1.488×1.984, 110 mal angesehen
      • 02.jpg

        368,1 kB, 1.984×1.488, 81 mal angesehen
      • 03.jpg

        351,05 kB, 1.488×1.984, 75 mal angesehen
      • 04.jpg

        314,19 kB, 1.984×1.488, 72 mal angesehen
      • 05.jpg

        326,87 kB, 1.488×1.984, 71 mal angesehen
      • 06.jpg

        297,57 kB, 1.984×1.488, 71 mal angesehen
      • 07.jpg

        310,42 kB, 1.488×1.984, 74 mal angesehen
      2003er S2000, KWv3 12kg springs, GReddy Catback single, DC Header, Custom Airbox, GTC-300 Airfoil, 4.77 final drive, Sandtler RX-A, CL RC8-R pads, brake cooling, AEM V2, Oil temp/press sensor. Budget seats, extremely weight lowered, 1kg battery, total:1110kg (1/3 tank, no driver)
    • Hallo Leute,

      da ich selber einen Preface Bj. 2003 habe, würde ich gerne wissen welche Ventilfederteller ich verbauen muss?
      Die vom Facelift ab Bj. 2004?
      Wenn ich bei Honda anfrage mit meiner Fahrgestellnr., wird mir der die "alten" verkaufen oder muss ich explizit auf die neuen hinweisen?!
      Benötige ich sonst noch Teile die im Zuge dieses Austausches mitgetauscht werden sollten?
    • s2ki.com/2010/11/30/diy-valve-…ement-with-head-in-place/
      s2ki.com/forums/s2000-under-ho…ainer-check-101-a-521592/

      Parts: (sufficient for intake side only)
      8 F22C valve retainers, part number 14765-PRB-A01
      16 F22C retainer keepers (“cotters”), part number 14781-PCX-004

      Interessant ist dass es bei dir die Auslassseite war, im Amiforum sagen sie:
      Note: The exhaust-side retainers of the F20C, although identical to the intake-side, have also never been observed to fail, due to the lower stresses on the exhaust valve-train. Therefore, if you’re keeping the stock springs, it’s recommended that only the intake-side retainers be replaced. (If using upgraded springs, you’ll want to do the exhaust side as well; the procedure is identical.)

      Das Beste wird wohl sein beide Seiten zu tauschen...
      2004 RYP S2k | ClubS2000 Admin
      Club S2000
    • s2k_AUT schrieb:

      Hallo Leute,

      da ich selber einen Preface Bj. 2003 habe, würde ich gerne wissen welche Ventilfederteller ich verbauen muss?
      Die vom Facelift ab Bj. 2004?
      Wenn ich bei Honda anfrage mit meiner Fahrgestellnr., wird mir der die "alten" verkaufen oder muss ich explizit auf die neuen hinweisen?!
      Benötige ich sonst noch Teile die im Zuge dieses Austausches mitgetauscht werden sollten?
      hendy verkauft die im set und das zu einem unschlagbaren preis!
      02 powerd by: hks, öhlins, brembo...
    • tja, ist eben so passiert. Bin natürlich ein Riskokanditat für Ventiltellerbruch, beim normal rumfahren hätt der sicher noch viel länger gehalten.
      Ich tendiere im Moment zu einem Tauschmotor .. bin grad am Möglichkeiten abchecken. Auf motorsportmarkt ist ein gemachter drinn.
      2003er S2000, KWv3 12kg springs, GReddy Catback single, DC Header, Custom Airbox, GTC-300 Airfoil, 4.77 final drive, Sandtler RX-A, CL RC8-R pads, brake cooling, AEM V2, Oil temp/press sensor. Budget seats, extremely weight lowered, 1kg battery, total:1110kg (1/3 tank, no driver)
    • Schade um den Motor, mein Beileid...

      Ich habe bei meinem 2001er S2000 alle 16 Ventilfederteller vorsorglich bei ca. 77000 Km gewechselt. Keines von denen wies Rissbildung auf. Meine Fahrweise ist sportlich mit häufigem ausdrehen des Motors aber auch mal entspannt normal. Bis jetzt keine Rennstrecke.

      Ich habe aber wieder neue "AP1" Federteller mit neuen Keilen verbaut weil die weniger wiegen. Ich werde dann in Zukunft die Ventilfederteller erneut wechseln. Ich denke mal bei den nächsten 50 tkm :huh: ...

      Die Arbeit ist aber nicht mal eben gemacht. Es kommt auf das Werkzeug zum niederdrücken der Ventilfedern an. Mir ist dabei ein Keil weggeflogen und ich habe mehrere Stunden gebraucht um es wieder zu finden :S