Katalysator entrosten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schöne Theorie aus dem Hörsaal.

      In der Praxis wird die 8.8 Schraube rosten wie die Sau. Rost besitzt ein grösseres Volumen, dehnt sich aus.

      Der Gewindeteil der Schraube der aus der Mutter raussteht wird daher in der Praxis verhindern das sich die Mutter drehen lässt. Zusätzlich wird der Sechskant der Schraube Blätterteig sein. Werkzeug ansetzen unmöglich.

      Also lässt sich die tolle Kombi Kupfermutter und 8.8. Schraube nur mit Flex, Säge, Brenner "Öffnen". Wie immer. Wie jedes einzelne verfickte mal.
      Das kann euch jeder Automechaniker bestätigen, wenn ihr mal mit den Jungs reden würdet oder welche im Bekanntenkreis hättet. Oder mal bissl bei ihnen in der Werkstatt abhängen würdet. Oder einfach mal selbst rumschrauben würdet.

      Mann muss euch die Basics aus der Praxis hier wirklich erklären weil ihr es mangels Praxiserfahrungen oder technischer Ausbildung entweder nicht glaubt oder nachvollzihen könnt, oder? Und diesen Schilderungen aus der Praxis glaubt ihr einfach um´s verrecken nicht, nicht wahr?

      Ihr argumentiert einfach mal mit irgendwelchen Theorien aus dem Hörsaasl oder irgendwelchen Fundstücken aus dem Internet dageg an, nicht wahr? Deutscher Internetforumsstil.

      Praxiserfahrugen von euch? Zeit unterm Auto verbracht und nicht vor dem PC? So wie ihr hier argumentiert seid ihr ganz schöne Theoretiker.

      Wo sind den eure handffesten Belege und Beweise für euer Behauptungen, dass Edelstahlschrauben nicht halten, kien Hitze asuhalten und sich fressen? Belege, Fotos, Beweise? Praxisbeispiele? Wo?

      Belege für gefälschet Edelstahlschrauben? Aber klar, die 8.8. Stahlschrauben aus dem Baumarkt kommen ja alle mit Zertifikat und Hologrammaufkleber und werden nicht gefälscht, schon klar...Selten so einen BS gelesen! Und wenn: Man kauft halt Teile einfach nicht beim Chinaman bei E-Bay.

      Bin raus, viel Spass noch.
    • Das mit den A2-70 Schrauben war ein Praxisbeispiel bei uns aus der Firma - die sind nämlich reihenweise abgerissen, obwohl sie bei einem namenhaften Großhändler gekauft wurden.

      Die Edelstahlschrauben werden halten, allerdings muss man an den Auspuff so gut wie nie ran und alle anderen Schrauben sind ja auch nur Stahlschrauben, deshalb verstehe ich den Aufwand nicht.

      Meine Schrauben am Auspuff konnte ich nach 120.000km auch ohne Einsatz der Flex lösen.
      Navy Blue Pearl, Baujahr 2005, Billman250 GenX Kettenspanner, Spoon Ölwanne, Öltemperaturanzeige, Ölfiltersicherung, Koyo-Wasserkühler, Stahlflex, Subframe Collars, Cusco Lower Arm Bar, Ingalls Motordämpfer, Megan Racing Diff. Mounts, BMCS, Öhlins Road & Track Gewindefahrwerk 10k/10k mit Sakebomb Low-Profile Mounting Fork, Yokohama AD08R (17 Zoll OEM), Stoffverdeck, Hardtop Strikers, Rick's Headrest Wind Blockers, Alpine CDE-183BT, Eton Pro 170.2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JagoBlitz ()

    • Ein einzelnes Praxisbeispiel betr. Fälschungen aus der Firma als generelle Warnung davor Edelstahlschrauben zu verwenden?
      (Bitte verwendet nie wieder DENSO Zündkerzen, da gab es auch Fälschungen!)

      Ach, die Edelstahlschrauben werden halten? Jetzt auf einmal doch? Im ganzen Thread hier wurde das bis jetzt massiv angezweifelt! :!:

      Den "Aufwand" 50 Cent mehr auszugeben für dei Schrauben verstehst du nicht?

      Kleiner Tip: Nimm mal Werkzeug und die Hand und schraub mal an Fahrzeugen rum. In der Praxis durfte ich schon zweimal einen VERFICKTEN ZYLINDERKOPF vom Motorrad runterbauen nachdem ich die verfickten ach so tollen Kupfermuttern mit dem Pressluftsschleifer von den Stehbolzen runtergdremelt habe um den teuren Krümmer zu retten. Von den ganzen festkorrodierten Schrauben an andern Auspuffanlagen in den letzten 30 Jahren rede ich gar nicht.

      Und dann lese ich hier Sätze wie "Aber die Kupfermutter wird nicht Festkorrodieren.... " :cursing:

      Praxis vs. Hörsaal an der Uni!

      Und ja, die OEM Honda Schrauben lassen sich auch nach 120.000 Km lösen, da sind aber Japansiche JIS Schrauben und nicht diese mistigen verzinkten DIN 8.8. Schrauben! Das ist ein gewaltiger Unterschied!

      Macht was ihr wollt, schraubt euch den 8.8. + Kupfermutter Mist dran den man nach zwei Jahren nur noch mit der Flex aufkriegt.
    • Mr.Matchbox70 schrieb:

      Da werden Fahrwerke für mehrere Tausend Euro reingeschraubt...
      Felgen für mehre tausend Euro verbaut und nachträglich getüvt....
      Das ganze Auto in Carbon nachgebaut...

      Aber der "Aufwand" 1 Euro mehr auszugeben für Edelstahlschrauben "wird nicht verstanden"?
      Ich glaub es hakt!

      Ich dachte du bist inzwischen schon raus aus dem Thema? ;)

      Den Aufwand und den 1 Euro wird hier denke ich niemand als kritisch sehen. Es geht lediglich um den Sinn der Sache dahinter und welcher der beste Weg wäre.

      Schön dass du so akribisch deine Meinung und Erfahrung vertrittst, auf der anderen Seite gibt es unzählige Personen/Berichte die genau so wie du eine andere Meinung vertreten.
      Dazu kommt die Empfehlung von HJS die ebenfalls deiner Meinung widerspricht.
      Trotzdem hat dich hier niemand persönlich angegriffen, dich für dumm dargestellt oder sich so in die Diskussion hinein gesteigert wie du es hier machst.

      Ich glaube es haben alle deine Empfehlung und deine "Begründung" verstanden. Danke für deinen sinnvollen Beitrag, du kannst jetzt wieder in eine deiner Stammwerkstätten gehen um den Lehrlingen dort beim Arbeiten zuzusehen ?(
      New Formula Red - 2004 Facelift - 44.000km
      K&N FIPK + AEM DryFlow | HJS 200er Kat | Supersprint MSD+ESD | KW V3+
      Premium Fußmatten | OEM Titanium Shift Knob | Ferodo DS Performance | Hawker Odyssey PC925
      Mobil1 5W50 | Castrol Syntrans FE 75W | Castrol Syntrax Long Life 75W90 | Michelin PS4

      Details: www.s2000.wiki
    • Eine verzinkte Stahlschraube mit einer Kupfermutter, sollte meiner Meinung nach ausreichend funktionieren. Edelstahl funktioniert sicherlich auch, jedoch muss man meiner Meinung nach genau auf die Festigkeiten achten.
      Welchen Weg man jetzt geht, kann jeder selbst entscheiden - das ist Geschmackssache. Einige würden wahrscheinlich auch Titan einsetzen...


      @Mr.Matchbox70
      Warum genau du dich jetzt so aufregst, verstehe ich nicht. Ich glaube niemand wurde hier persönlich angegriffen, deswegen kann ich diese heftige Reaktion deinerseits nicht verstehen. Weiterhin kann ich auch gerade nicht nachvollziehen, welche Forumsmitglieder du mit einzelnen Aussagen ansprichst. Falls es einzelne Leute betrifft kann man das ja per PN klären.
      Forumsdiskussion ist so wie bei Audioaufnahmen das MP3 - es bleibt in der Kommunikation verlustbehaftet und einige Infos bleiben auf der Strecke. Ich denke, wir könnten das im direkten Gespräch sehr viel besser erörtern.
      Navy Blue Pearl, Baujahr 2005, Billman250 GenX Kettenspanner, Spoon Ölwanne, Öltemperaturanzeige, Ölfiltersicherung, Koyo-Wasserkühler, Stahlflex, Subframe Collars, Cusco Lower Arm Bar, Ingalls Motordämpfer, Megan Racing Diff. Mounts, BMCS, Öhlins Road & Track Gewindefahrwerk 10k/10k mit Sakebomb Low-Profile Mounting Fork, Yokohama AD08R (17 Zoll OEM), Stoffverdeck, Hardtop Strikers, Rick's Headrest Wind Blockers, Alpine CDE-183BT, Eton Pro 170.2