Verölte Zündkerze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      ja die Motorschäden kamen vom mechanischen entlacken, dabei kommt halt auf jedenfall strahlgut unten rein. Darum auch immer nur chemisch entlacken. Beim Beschichten wird ja alles abgeklebt, hat er mir auch so bestätigt.
      Wenn da jetzt doch was vom beschichtungspulver reinkommt, würde das ja theoretisch auch festgebrannt werden.
      Klar ich werde das auf jeden Fall kontrollieren, aber so würde ich das annehmen.


      Mr.Matchbox70 schrieb:

      P.S.:
      Pulverbeschichten: Ich werden nie wieder in meinem Leben irgendwas wichtgs oder grosses zum Pulverbeschichten / Sandstrahlen geben, in der Branche arbeiten zu 90% Idioten, die dir die Teile eher noch beschädigen. Ich hab zuviel erlebt, ich hab die Schnauze sowas von gestrichen voll.

      Nur noch lackieren.

      Ventildeckel nehmen, Abbeizen in der Garage, abwaschen in der Badewanne, trocknen, abkleben, Auspufflack mit Spraydose drüber, bei 200° eine Stunde in den Ofen, fertig. Gnaz gemütlich zuhause, mit Kaffee und guter Musik, ohne Stress und lauferei, ohne "Könntest du bitte bitte mal.." für 40,-€ Materialkosten.

      Und kein unmotovierter Hilfsarbeiter hat das Gewinde des Öldeckels oder die Dichtflächen kaputtgestrahlt oder "Scheissegal ob der Motor von dem blöden Kunden hochggeht, hauptsache ich kriege am Monatsende mein Geld" Quarzsand in alle Ecken reingeblasen. Weil abdecken vorher ja 5 Minuten dauert, da macht man ja lieber eine Zigarettenpause und Whatsapp.


      Wie immer: Ich hab keine Ahnung von was ich rede.
      sieht sehr geil aus :thumbup:

      Ja es ist echt schwierig gute Arbeiter zu finden. Ich habe sorgfältig gewählt, beim Gespräch kam er sehr kompetent rüber. Ich hoffe aufs Beste ^^
      Wer später bremst fährt länger schnell. Wer gar nicht bremst war vor der Kurve zu langsam.