Passende Reparaturbleche für hintere Radläufe

  • Hallo Zusammen,


    bei meinem S2000 sind leider die beiden hinteren Radläufe durchgerostet und um ein Einsetzen von neuen Blechen komme ich nicht herum.


    Da es, wie auch schon hier im Forum mehrfach erwähnt, von offizieller Seite keine Reparaturbleche gibt, habe ich ein bisschen recherchiert.
    Daher ergeben sich für mich folgende Optionen


    ---


    Option 1 - Reparaturbleche von Drittanbieter

    Der Preis mit 208€ pro Teil ist prinzipiell nicht ganz ohne, wäre aber noch verkraftbar.
    Viel mehr stört mich die Herstellungsdauer von 35 Werktagen.


    https://www.steelpanels.co.uk/category/honda/s2000/



    Option 2 - Komplettes Seitenteil

    Preislich bei ungefähr $500 und vermutlich absoluter overkill, aber dennoch sei es mal erwähnt.


    https://www.hondapartsnow.com/…anel~63300-s2a-300zz.html



    Option 3 - Reparaturbleche von anderen Fahrzeugen

    Eventuell passen ja Reparaturbleche von anderen Honda Fahrzeugmodellen oder gar anderen Fahrzeugmarken
    zumindest dahingehend, dass die originale Optik des S2000 erhalten bleibt.


    Im Forum habe ich bisher nur gelesen das z.B. Levo die Vorderen Kotflügel eines Golf4 bei seinem S2000 hinten verwendet hat.


    Option 4 - Nötige Teile selbst herstellen

    Ich denke hierzu muss ich nicht viel sagen...


    ---


    Fazit:

    Option 1 wäre wohl die passendste, schreckt mich aber mit der langen Herstellungsdauer ab.
    Option 2 ist wie schon erwähnt aus meiner Sicht overkill.


    Bleiben also noch Option 3 und 4... Da alle Karosseriearbeiten sowie Lackieren von einer Fachwerkstatt erledigt wird,
    wäre es natürlich möglich die Teile selbst herzustellen, trotzdem glaube ich wäre es einfacher alternative Reparaturbleche
    zu verwenden.



    Daher meine Frage: Ist irgendjemanden von euch bekannt ob Reparaturbleche aus anderen Fahrzeugen an den hinteren
    Radläufen des S2000 passen und die originale Optik erhalten?



    Gruß Dante999

  • Ich kann dir hierbei leider nicht helfen, aber finde das Thema spannend und hilfreich für andere, die irgendwann vor demselben Problem stehen könnten.


    Wieso ist die Wartedauer so schlimm?

    Fahren kannst du noch oder?


    Auch würde mich interessieren, ob das innere Blech noch unversehrt ist?


    Ich habe mir mal einen tollen Thread auf s2ki angeschaut, wo einer innen und außen selbst instandgesetzt hat. Respekt.


    Wenn es dich nicht stört, fände ich es auch cool, wenn du Bilder des Zustands Posten könntest.


    Gibt es Hinweise für den Grund der Durchrostung? Vorheriger Schaden? Viel Wintereinsatz?


    Grüsse Dominik

    2003 Monza Red
    HKS Hi-Power / K&N Intake / CFK Cooling-Plate / Mugen Ölwanne
    KW V2 / OEM AP2V1 17"

    OEM Frontlippe / OEM Heckspoiler

  • Hallo Dome,


    vielen Dank für deine Antwort und dein Interesse an dem Thema.


    Das innere Bleich ist leider auch nicht mehr ganz so fit, die Dichtlippe des Verdecks hatte sich auf beiden Seiten leicht gelöst wodurch minimal Wasser in den Kofferraum lief. Keine Ahnung wie lange das schon so ging, dummerweise wurde alles durch die Kofferraumverkleidung verdeckt sodass mir das erst auffiel als der Filz am tiefsten Punkt der Kofferraumwanne durchnässt war. Beim Ausbau der Kofferraumverkleidung bemerkte ich dann, dass es auch Rostflecken am Holm nahe der Radschale gab. Also Reifen abmontiert und da sah ich schon eine riesen Blase im Unterbodenschutz des Radhauses (oder was auch immer dort verwendet wird). Da half nur die Spachtel und Schleifer ansetzen und den Schaden begutachten. Bei beiden Seiten war bereits ein Loch durchgerostet welches nur noch vom Unterbodenschutz zusammengehalten wurde.


    Hier das Ergebnis nach dem Abschleifen:


    Sieht auf der anderen Seite leider ähnlich aus. Der Schaden hier steht zwar nicht direkt mit dem Radlauf in Verbindung, jedoch habe ich in diesem Zug die Gummileiste abgezogen und auch da erst entdeckt, wie fortgeschritten der Rost an der Stelle schon ist. Die Bilder sind nicht besonders gut, aber vielleicht komme ich am Wochenende dazu noch mehr zu machen. Was man nicht auf den Bildern sieht, ist das der Übergang zum Seitenschweller sich auch schon leicht auflöst...


    In diesem Zustand möchte ich das Auto nicht unbedingt bewegen, gerade wegen den Löchern mit Blick in den Kofferraum. Der Grund für die Durchrostung der Radläufe dürfte wie auch schon öfter angesprochen die Gummileiste bzw. mangelnde Pflege/Achtsamkeit meinerseits und des/der Vorbesitzer, da ich den S2000 vor 2 Jahren schon mit leichtem Rost an den Radläufen gekauft hatte. Bei mir und auch beim Vorbesitzer war das Auto nur Saisonal angemeldet, also herrschte dort kein Wintereinsatz.


    Ansonsten in Thema Rost sieht der Wagen aus meiner Sicht und der des Karosseriebauers/Lackierers für das Alter sehr gut aus. Es sind tatsächlich nur die Probleme mit den hinteren Radläufen.


    Edit: Den kompletten Austausch des Seitenteils habe ich im S2ki Forum auch schon gesehen, das ist echt krass.
    Hier der Link für Interessierte: https://www.s2ki.com/forums/uk…ir-daytona-autos-1180304/

  • Danke für die schmerzenden Bilder!

    Ich fühle mit, sieht echt nicht schön aus.


    Die Ursache dieser Durchrostung ist mit hoher Wahrscheinlichkeit das Wasser aus dem Kofferraum, welches dort über lange Zeit wirken konnte.

    Mangelnde Pflege der Blechfalze unter der Gummileiste führt erstmal zu lokaleren Roststellen direkt zwischen den 2 Blechen,

    aber nicht zu dem Loch auf der Seite zum Kofferraum.


    Folgendes hilft dir jetzt auch nicht mehr weiter, aber vielleicht in Zukunft und auch anderen.

    Ich habe im Winter aus Inspektionszwecken auch die Kofferraumverkleidung komplett entfernt und zum Glück gar nichts gefunden.

    Dennoch habe ich die Wanne mit Brantho Korrux 3in1 angestrichen, falls mal Wasser/Feuchtigkeit/Kondenswasser reinkommen sollte.

    Zusätzlich habe ich die Wanne von unten an exponierten Kontakt/Scheuerstellen zum Blech mit Filz beklebt, damit sie darauf gleiten kann,

    falls es zu Bewegungen kommt.

    Und für mich ganz wichtig: ich habe mir 3 kleine Löcher ganz unten in die Verkleidungswanne gebohrt, um einen schnellen "Fingercheck" machen zu können,

    ohne die Teile ausbauen zu müssen.


    Kannst du die Stellen im Kofferraum markieren und posten, an denen das Wasser bei dir runter gelaufen ist?


    Danke und viele Grüße

  • Bei meinem habe ich gleich nach dem Kauf die ganze Teppiche demontiert, auch weil ich wissen wollte ob er nicht doch ein Unfaller ist. Alles picobello.

    Die Radläufe etc. sind von innen NICHT mit Hohlraumwachs versiegelt bei Honda, dass ist die tickende Zeitbombe. Steht auf meiner To-Do List für dieses Jahr. Kurioserweise ist der S ja verzinkt, aber entgegen der Propaganda gewisser Autohersteller verzögert Zink Rost ja nur.


    Dante999, dein S2000 ist nicht zufällig Rechtslenker aus England?


    Ich würde die Bleche aus England nehmen. Bei so einem Exoten wie wir ihn fahren sollte man sich nicht über die Wartezeit beschweren, sodern dankbar sein dass es sowas überhaupt gibt. Die Wartezeit würde ich nutzen und mir einen GUTEN Karosseriebauer suchen (Viel Spass...) und dann mal loslegen.

    Und danach ordentlich konserviren mit Time Max oder Mike Sanders.

  • hi Mr,

    Ich habe auch überlegt von innen was reibzuspritzen, aber das Problem ist, dass dort eine dicke Wurst Dichtmasse von werk drin ist. Man sieht sie und spürt sie mit der Hand. Also landet das Fett ja nur dort obendrauf. Ich befürchte , dass man damit nur an der Dichtmasse nagt und nix unten im Spalt ankommt. Hast du mal mit dem endoskop geschaut, ob es irgendwo eine Lücke in der Masse gibt, durch die man durchspritzen kann?

    2003 Monza Red
    HKS Hi-Power / K&N Intake / CFK Cooling-Plate / Mugen Ölwanne
    KW V2 / OEM AP2V1 17"

    OEM Frontlippe / OEM Heckspoiler

  • Nein, der Witz ist ja A) dass man das nur grundierte Blech innen zusätzlich vor Feuchtigkeit (Kondeswasser) schützt, B) Die die ganze Dichtungsmasse gibt ja irgendwann nach und wird spröde und rissig, da soll dann die Hohlraumversigelung reinkriechen und versiegeln.

    So der Plan.

    Ohne zusätzliche Hohlraumversieglung mit Wachs ist auch verzinktes Blech nur eine halbe Sache.

  • Hast du mal mit dem endoskop reingeschaut, um sicherzustellen, wo die Wurst evtl endet?

    Die vom kofferraum aus zugängliche Wurst ist bei mir so weich, dass man glatt meinen könnte, dass das moosgummi ist. Kann man richtig kneten und komprimieren. Also ein ganz anderes Material wie die Dichtmasse an anderen Stellen der Rohkarosse.

    Bin mir da echt unsicher. Deshalb würde ich gerne mal per endoskop schauen, ob es rissige und verhärtete stellen weiter hinten (Richtung vorne) und unten (Richtung Rad) gibt. Auch wäre es interessant zu wissen, wie weit die Wurst in diese beide Richtungen ragt. Da für müsste man das aufsägen.


    Wegen der Neigung von sanders zum Brennen beim Schweißen (Wer weiß, ob das doch mal iwann fällig wird), würde ich dort lieber mit fluid Film reinblasen. Bei spröder Dichtmasse wäre das dann auch egal.


    Aber solange ich gefühlt noch gute weiche Masse dort habe, möchte ich ungern reinblasen. Mit der Hand kommt man leider nur ca bis zur Mitte des radlaufes in längsrichtung und nach unten eben gar nicht wegen der Wurst.


    Hier ein Bild der linken Seite von hinten fotografiert. Das schwarze ist die Wurst.

  • Danke für das super Bild und die Info. Ich hab nur mal oberflächlich kurz reingesehen. Und mein Endoskop ist wesentlich einfacher.

    Unabhängig davon ob die Dichtmasse noch gut ist, was ja beruhigend zu wissen ist, werde ich trotzdem konservieren. Das ganze Blech innen ist ja nur grundiert, da schadet es einfach nicht. Die Arbeit ist ja auch gleich erledigt und kostet nicht viel; warum also nicht?


    Was man jetzt nimmt ist jetzt so eine Frage. Ich persönlich habe Fluid Film einmal benutzt, ich hatte Ärger mir angegriffener Dichtungsmasse und Gummis. Ich werde es nicht mehr benutzen.

    Produkte von Time Max, Mike Sanders, damit macht man nichts verkehrt. Testsieger in der Oldtimer Markt.

    Das Problem mit dem Schweissen von Mike Sanders ist dann Sache des Karosseriebauers. Soweit ich weiss können die zusätzlich Schutzgas in die Karosserie einleiten um ein Brennen zu verhindern. Bin mir aber nicht sicher.


    Übrigens: Wachs der Firma Innotec ist derzeit das neue, in Foren hochgejubelte Produkt. Hmmm.

  • Wurde das Wachs der Firma Innotec schon irgendwo getestet?

    Navy Blue Pearl, Baujahr 2005, Billman250 GenX Kettenspanner, Spoon Ölwanne, Öltemperaturanzeige, Ölfiltersicherung, Koyo-Wasserkühler, Stahlflex, Subframe Collars, Cusco Lower Arm Bar, Ingalls Motordämpfer, Megan Racing Diff. Mounts, BMCS, Öhlins Road & Track Gewindefahrwerk 10k/10k mit Sakebomb Low-Profile Mounting Fork, Yokohama AD08R (17 Zoll OEM), Stoffverdeck, Rick's Headrest Wind Blockers, Alpine CDE-183BT, Eton Pro 170.2

  • Ich nutze fluid Film überall, wo es nicht auf gummi wirken kann.


    Habe damit meine Schweller von innen gefüllt. Auch zwischen die Abschlussbleche hinten am Kofferraum. Ebenfalls habe ich damit schon seit Jahren meinen gesamten Unterboden eingenebelt. Kleine feine Steinchen bleiben drin haften, aber ohne Unterbodenwäsche hält das dort sehr gut. Schweller aussen in den Bereichen wagenheberpunkte und kotflügebefestigung in alle Ritzen damit geblasen. Super geil. Nach Jahren ist das immer noch dort trotz Wäsche mit Hochdruck. Das zieht schön überall rein und an all diesen stellen ist kein gummi.

    Auch habe ich mit FF die fahrschemel und alles drum herum gemacht.

    Muss mal Fotos machen.


    In den radläufen habe ich sanders unter den gummileisten gepackt. Auch habe ich mit sanders die Schweller von aussen komplett eingeschmiert. Mit sanders habe ich die Kontaktstellen zwischen blechund Plastikradhausschalen beschmiert.


    Ohne Wintereinsatz tut es FF super gut für alles ohne Gummi. Auch Oberflächen! Einfach so easy mir der Dose (Traum) :)

    2003 Monza Red
    HKS Hi-Power / K&N Intake / CFK Cooling-Plate / Mugen Ölwanne
    KW V2 / OEM AP2V1 17"

    OEM Frontlippe / OEM Heckspoiler

  • Ich denke Fluid Film ist hauptsächlich so beliebt, weil man es auch ohne Erhitzen und Druckluftpistole applizieren kann - für Hohlräume auch nicht so schlecht wie der Test bei Oldtimer-Markt zeigt.

    Da man aber nie weiß, wo das Zeug überall hinkriecht, würde ich auch lieber etwas verwenden, was sich mit Gummi veträgt.

    Navy Blue Pearl, Baujahr 2005, Billman250 GenX Kettenspanner, Spoon Ölwanne, Öltemperaturanzeige, Ölfiltersicherung, Koyo-Wasserkühler, Stahlflex, Subframe Collars, Cusco Lower Arm Bar, Ingalls Motordämpfer, Megan Racing Diff. Mounts, BMCS, Öhlins Road & Track Gewindefahrwerk 10k/10k mit Sakebomb Low-Profile Mounting Fork, Yokohama AD08R (17 Zoll OEM), Stoffverdeck, Rick's Headrest Wind Blockers, Alpine CDE-183BT, Eton Pro 170.2

  • FF hat den riesen Vorteil, dass es auch bei niedrigen Temperaturen gut kriecht. So lange man von gummi fern bleibt und Spalte, Ritzen erreichen will wie alle diejenigen, die ich oben erwähnt habe, gibt es nix Besseres.

    Ich habe es ja selbst seit einigen Jahren an einigen Stellen und wenn man da mit dem Finger drüber geht, ist es darunter trocken und sauber.

    Also auch ein grosser Vorteil, dass es einerseits gut hält und andererseits auch gut entfernbar ist.

    Ein austrocknendes Wachs wäre für mich persönlich nirgends eine Option.


    Jeder muss es für sich selbst wissen und schauen, ob er noch Jahren damit richtig gefahren ist. Bei mir ist dies so:)

    2003 Monza Red
    HKS Hi-Power / K&N Intake / CFK Cooling-Plate / Mugen Ölwanne
    KW V2 / OEM AP2V1 17"

    OEM Frontlippe / OEM Heckspoiler

  • Ich behandle alles mit FF, auch über Gummi. Warum sollt FF vom Gummi fern bleiben? Gibts pics mit aufgelöstem Gummi??? Einzig der Scheibengummi an unserem Smart hat sich gewellt nachdem ich FF reingemacht hab, aber von auflösen keine Spur.

    2003er S2000, first engine died@100tkm[valve retainer broken], now:F20C+TODA high comp pistons/ITBs, KWv3 12kg springs, GReddy Catback single, Custom Airbox, GTC-300 Airfoil, 4.77 final drive, Sandtler RX-A, CL RC8-R pads, brake cooling, AEM EMS2, Oil temp/press sensor. Budget seats, hardtop in, softtop out, extremely weight lowered, 1kg battery, CE28N square 17x9ET35, total:1110kg (1/3 tank, no driver)

  • Gewellter Scheibengummi wäre jetzt für mich z.B. ein schwerwiegendes Problem, ich würde fluchen. Für mich wäre das sicher kein "Nur.."

    So unterschiedlich sind die Persönlichkeiten und Ansprüche, nicht? ;)

    Fotos gibt´s keine. Wenn ich am Auto rumschraube werden die Pfoten dreckig, da habe ich nicht andauernd die Knipse dabei.


    @ Dome: Deine Sorgen das Wachs austrocknet und rissig wird sind absolut berechtigt. :thumbup: Das war (ist) ein grosses Problem. Allerdings passiert das mit Produkten von Time MAX wohl nicht. Da sind keine Wachse im herkömmlichen Sinn. Die trocken nicht aus und werden nicht rissig.


    @ All: Inzwischen gibt es auch Fett dass sich ohne erhitzen verabeiten lässt. Sog. "Kaltfette".

    https://fertan.de/produkte/korrosionsschutzfett

    https://www.korrosionsschutz-d…lraumschutz/ksd-kaltfett/


    Ich denke, aus den Produkpaletten von Mike Sanders, Time Max, Fluid Film, den neuen Kaltfetten und dem Innotech Wachs wird jeder das für sich passende finden können.



    Und zum Abschluss: Vor langer Zeit gab es mal wieder eine der ungezählten Diskussion in einem Modellbauforum. Verschiedene Farbhersteller, Airbrushpistolen, Verdünner, Spachtelmassen. Einer sagte den genialen Satz: "Immer wieder verblüffend zu sehen, wie manche Leute mit Produkten zurechtkommen die andere zur Verzweiflung treiben und umgekehrt."

  • Servus Zusammen,


    ich habe mich mit meinem Karosseriebauer/Lackierer unterhalten und wir werden die Reparatur nun zweistufig vornehmen. Zuerst werden die Löcher vom Radlauf zum Kofferraum repariert damit ich das Auto wieder ohne schlechtes Gewissen bewegen kann. Gleichzeit bestelle ich die oben erwähnten Reparaturbleche aus England und wenn diese irgendwann ankommen werden die Radläufe selbst gemacht. Ich denke das ist die beste und nachhaltigste Lösung.


    Ich habe noch einmal Bilder von dem Holm gemacht, an dem das Wasser vom Verdeck herunterlief und letztendlich zu den Rostlöchern vom Kofferraum zum Radlauf führte.



    Zur Ursache warum überhaupt Wasser über das Verdeck reinkam. Ich habe bei meinem S2000 kurz nach dem Kauf ein komplett neues Verdeck verbaut, da beim Alten die "Plastik Heckscheibe" gerissen war. Ich hatte mir beim Einbau extra massig Zeit genommen und alles sorgfältig auseinander und wieder zusammen gebaut, allerdings kann ich nicht zu 100% ausschließen ob mir das bei der Montage passiert ist oder sich der Falz durch das Öffnen/Schließen des Verdecks von alleine irgendwann "verkanntet" hatte. Da ich selbst keine Bilder davon habe, hier ein Screenshot aus einem YouTube Video an dem ich es relativ gut zeigen kann. Im Normalfall ist das Verdeck (Pfeil 1) unter der Gummileiste (Pfeil 2). Bei mir war es jedoch auf beiden Seiten der Fall, dass ein ganz kleiner Teil eine Art Schlaufe bildete und über die Gummileiste (Pfeil 2) minimal herausragte. Das war bei geschlossenem Verdeck nicht zu erkennen, jedoch lies es sich mit den Fingern ertasten. Wenn es nun stark genug geregnet hatte, sammelte sich genug Wasser um diese Schlaufe zu überwinden und lief in den Kofferraum anstatt nur den vorgesehenen Weg durch die Ablaufrinne.



    Dante999, dein S2000 ist nicht zufällig Rechtslenker aus England?

    Ich habe einen Linkslenker, den habe ich vor 2 Jahren im Raum Stuttgart gekauft. Die beiden Vorbesitzer hatten den S2000 auch in dieser Gegend angemeldet. Ich selbst wohne in der Nähe von Augsburg.

  • Ich hege auch den Verdacht das FF Gummis angreifen kann.

    Letztes Jahr im Winter habe ich meinen S damit behandeln lassen. Im Sommer trat dann in einigen Anfahrsituationen ein leichtes Klacken hinten links auf, dass ich nicht zuordnen konnte. Die Antriebswellen konnte ich am Ende ausschließen.

    Beim weiteren Suchen habe ich dann einen ausgeleierten Xenon-Licht Versteller gefunden. Die Gummis um die Kugelköpfe waren zerfressen, so dass die Kugelköpfe komplett trocken sind und beim strammen Anfahren die Kugeln gegen die Pfannen schlagen. Lebe im Moment damit, weil es nicht oft auftritt und Ersatz irre teuer ist. Vielleicht baue ich das Teil auch einfach aus.

    Kann den Thread grad nicht finden, aber da hatte ich ein Bild gepostet.