Neuer Motor zur Vorsorge?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuer Motor zur Vorsorge?

      Hallo,

      mein S2000 hat schon 160Tkm und ich mache mir Gedanken ob ich vorsorgen sollte und mir einen Motor kaufen sollte. Ich bin absolut kein Schrauber.

      Gibt es eigentlich noch neue Motoren zu kaufen?
      Sollte man sich einen sichern?
      Sollte man einen gebrauchten kaufen und lagern? Platz dazu hätte ich,...
      Oder kann man bei einer Revision wieder einen gut laufenden Motor bekommen?
      Ist ein revidierter Motor wie neu? Sind damit weitere 160Tkm zu erwarten?
    • Eigentlich hat er nichts, gut, ich habe ihn auch eben erst gekauft,... war eigentlich ein spontaner Kauf. Ich war auf der Suche nach einem Cabrio und bin die üblichen Verdächtigen probegefahren. Slk, Z4, Mazda, aktuell, älter und Z3 und dann war da auf zufällig auch ein S2000. Schon vor 18 Jahren wollte ich mir einen kaufen, habe ich aber nicht. Jetzt dachte ich aus Reminiszenz, probiertste den eben.

      Letztlich war ich begeistert und habe ihn mir einfach gekauft.

      Jetzt nagt etwas das Gewissen, dass ich mir ein Auto mit,so vielen Km angelacht habe und ich frage mich ob ich nicht vorbauen sollte und mir einen Erstzmotor kaufen sollte.
    • Komplett neue Motoren gibt's nicht mehr bei Honda zu kaufen.
      Aber ich glaube man bekommt noch das einzelne Zylinder-Kurbel-Gehäuse.

      Alternative wäre eine Revision, allerdings kenne ich keinen wirklichen F20C-Spezialisten in Deutschland. Geartech in Griechenland scheint nicht schlecht zu sein.
      Oder man kauft sich einen Short Block oder einen kompletten Motor von Spoon.

      Aber egal wie man's macht, günstig wird's nicht.
      Baujahr 2005, Billman250 GenX Kettenspanner, Spoon Ölwanne, Öltemperaturanzeige, Ölfiltersicherung, Koyo-Wasserkühler, Stahlflex-Bremsleitungen, Subframe Collars, Ingalls Motordämpfer, BMCS, Öhlins Road & Track Gewindefahrwerk, Yokohama AD08R (17 Zoll OEM), Stoffverdeck, Hardtop Strikers, Rick's Headrest Wind Blockers, Alpine CDE-183BT, Eton Pro 170.2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JagoBlitz ()

    • JagoBlitz schrieb:

      Komplett neue Motoren gibt's nicht mehr bei Honda zu kaufen.
      Aber ich glaube man bekommt noch das einzelne Zylinder-Kurbel-Gehäuse.

      Alternative wäre eine Revision, allerdings kenne ich keinen wirklichen F20C-Spezialisten in Deutschland. Geartech in Griechenland scheint nicht schlecht zu sein.
      Oder man kauft sich einen Short Block oder einen kompletten Motor von Spoon.

      Aber egal wie man's macht, günstig wird's nicht.
      man bekommt noch alles NEU bei honda für den Motor... hab die preise jetzt nicht zusammen gezählt, aber da liegt man sicher bei 10-15k komplett


      es gibt so viele Motoren die 250k+ drauf haben. in den Staaten fahren manche x10000ende Meilen mit 400whp und über 200000+meilen auf der Uhr herum... Wartung ist natürlich alles... bevor der Motor hochgeht, geht der Antriebsstrang flöten.

      ich hab jetzt meinen dritten s2000 mit am meisten km drauf und sage das es der technisch beste aller 3 ist...
      02 powerd by: hks, öhlins, brembo...
    • Glückwunsch zum Erwerb!

      Also schlechtes Gewissen musst du nicht haben.

      Hoffe du kennst die Historie bzw. kannst einschätzen, wie der Motor behandelt wurde?!

      Dann kannst du dich hier „fett“ lesen und fragen stellen, so dass du sukzessive den Weg dahin als Prozess erlebst, anstatt Gedanken zu haben, dass etwas passieren könnte - so genießt du wenigstens das Auto.

      Es gibt sehr gute verstärkte/bessere Aftermarket-Teile, die du bei Bedarf einbauen kannst, wenn es denn notwendig ist.

      Aber wenn du natürlich Geld übrig hast, spricht nix gegen einen kompletten neuen Motor von z.B. Spoon (Honda JDM Blueprinted Teile) - auch auf Halde :D der Yen Kurs wäre hier hilfreich bei der Entscheidung.

      (Aber Achtung, die Spoon Europe Preise sind unverschämt - wenn, dann eh aus Japan importieren)

      Zunächst viel Spaß am S und genieß den Moment...
      The value of life can be measured by how many times your soul has been deeply stirred -

      Soichiro Honda
    • Der F20C ist leider keineswegs so Haltbar wie er auch hier von vielen beschrieben wird. Die FRM Beschichtung ist oft schon angegriffen und das Ventilspiel ist meist schon mehr als doppelt so groß, aber der Motor funktioniert noch.

      Ich traue dem Motor ohne Überholung bei guter Wartung und wenig Vtec durchaus 200tkm und mehr zu.

      Man kann einen Neuen OEM Short Block bei Honda kaufen und auch den Kopf bekommt man über Umwegen noch komplett OEM. Preise gesamt rund 10k.

      Einen gebrauchten Motor würde ich nicht kaufen bzw. vorher überholen da er oft schlechter ist als der eigene.

      Motorreparatur ist jetzt kein so großes Problem und der Kostenfaktor besser als alles neu.

      Spoon Motor wäre auch eine Alternative, günstig aber auch nicht.
    • Mein HH meinte, dass sie keinen Short Block mehr bekommen bzw. bestellen können.
      Wenn ihr da andere Infos habt, würde mich das freuen.
      Baujahr 2005, Billman250 GenX Kettenspanner, Spoon Ölwanne, Öltemperaturanzeige, Ölfiltersicherung, Koyo-Wasserkühler, Stahlflex-Bremsleitungen, Subframe Collars, Ingalls Motordämpfer, BMCS, Öhlins Road & Track Gewindefahrwerk, Yokohama AD08R (17 Zoll OEM), Stoffverdeck, Hardtop Strikers, Rick's Headrest Wind Blockers, Alpine CDE-183BT, Eton Pro 170.2
    • Ich kann aus Japan welche importieren und USA hat ja nur noch die 2.2 AP2 Blocks - auch verfügbar.

      Manchmal habe ich das Gefühl, dass die HH hier einfach keinen Bock haben :-/

      P.s. Zum Thema FRM: Meines Erachtens, ist es immer noch Teil einer Legierung und keine Beschichtung per se.
      Das macht die Sache um so schwerer, wie Hardstyle sagt. Die Bearbeitung ist verdammt schwierig.

      Hier mal ein Artikel, der recht knapp ausfällt, aber in den 13 Bildern auch paar nette Infos sind: superstreetonline.com/how-to/e…up-0907-honda-frm-liners/

      Zwar nicht die Quelle meines Vertrauens, aber ok...
      The value of life can be measured by how many times your soul has been deeply stirred -

      Soichiro Honda
    • hardstyle schrieb:

      Der F20C ist leider keineswegs so Haltbar wie er auch hier von vielen beschrieben wird. Die FRM Beschichtung ist oft schon angegriffen und das Ventilspiel ist meist schon mehr als doppelt so groß, aber der Motor funktioniert noch.

      Ich traue dem Motor ohne Überholung bei guter Wartung und wenig Vtec durchaus 200tkm und mehr zu.

      Man kann einen Neuen OEM Short Block bei Honda kaufen und auch den Kopf bekommt man über Umwegen noch komplett OEM. Preise gesamt rund 10k.

      Einen gebrauchten Motor würde ich nicht kaufen bzw. vorher überholen da er oft schlechter ist als der eigene.

      Motorreparatur ist jetzt kein so großes Problem und der Kostenfaktor besser als alles neu.

      Spoon Motor wäre auch eine Alternative, günstig aber auch nicht.
      Ich habe aktuell 186tkm auf meinem S.
      Den Motor hatte ich gerade z.T. zerlegt bzw. ist noch zerlegt und die Beschichtung sieht super aus.

      Ich glaube das ist alles eine Sache der Wartung, Pflege und wie man mit ihm umgeht.
      So etwas kann man gar nicht pauschalisieren, jedoch finde ich Honda Motoren im allgemeinen sehr solide!
    • SaBoO schrieb:

      hardstyle schrieb:

      Der F20C ist leider keineswegs so Haltbar wie er auch hier von vielen beschrieben wird. Die FRM Beschichtung ist oft schon angegriffen und das Ventilspiel ist meist schon mehr als doppelt so groß, aber der Motor funktioniert noch.

      Ich traue dem Motor ohne Überholung bei guter Wartung und wenig Vtec durchaus 200tkm und mehr zu.

      Man kann einen Neuen OEM Short Block bei Honda kaufen und auch den Kopf bekommt man über Umwegen noch komplett OEM. Preise gesamt rund 10k.

      Einen gebrauchten Motor würde ich nicht kaufen bzw. vorher überholen da er oft schlechter ist als der eigene.

      Motorreparatur ist jetzt kein so großes Problem und der Kostenfaktor besser als alles neu.

      Spoon Motor wäre auch eine Alternative, günstig aber auch nicht.
      Ich habe aktuell 186tkm auf meinem S.Den Motor hatte ich gerade z.T. zerlegt bzw. ist noch zerlegt und die Beschichtung sieht super aus.

      Ich glaube das ist alles eine Sache der Wartung, Pflege und wie man mit ihm umgeht.
      So etwas kann man gar nicht pauschalisieren, jedoch finde ich Honda Motoren im allgemeinen sehr solide!
      So ist es, wie ich schon geschrieben habe, die wartung machts aus. Die praxis zeigt devinitv was anderes! Honda hat porozentual am wenigsten motorschäden weltweit und bauen aber am meisten.
      02 powerd by: hks, öhlins, brembo...
    • Servus!

      Also mein S (Baujahr 2000) hat aktuell 248.000 km runter... mit dem ersten Motor und ohne Probleme... gekauft hab ich ihn damals kurz vor Weihnachten 2011 mit 100.000 km. Also habe ich in 5 Jahren (ab Frühjahr 2012 bis Herbst 2017) 148.000 km drauf gefahren (pro Jahr im Schnitt 29.600 km).

      Ich fahre zwar keine Rennstrecke, dafür schön flott durchs Altmühltal... Vtec natürlich immer mit im Gebäck ;)

      Wie SaBoO schon geschrieben hat, kommt es immer auf die Wartung und Pflege an... Es ist eben kein Golf... Jedes Jahr einen Ölwechsel, einmal in der Woche nach dem Ölstand schauen, die Schläuche kontrolliern, auf Geräusche achten (Wobei das beim S meist zum Nervenzusammenbruch führt) ;) und immer schön warm fahren... und schon läuft die Kiste :)

      Sollte mir jedoch trotzdem der Motor irgendwann hops gehen, würde ich mich an Honda Ersatzteile Ostermeier wenden und mir einen gebrauchten Motor holen... kfz-ersatzteile-ostermeier.de/
    • hardstyle schrieb:

      Der F20C ist leider keineswegs so Haltbar wie er auch hier von vielen beschrieben wird. Die FRM Beschichtung ist oft schon angegriffen und das Ventilspiel ist meist schon mehr als doppelt so groß, aber der Motor funktioniert noch.
      Ich dachte das Ventilproblem beim S2000 ist immer aufgrund von zu wenig Ventilspiel (teilweise schon ab Werk bei 2006er Modellen) ?

      Jedenfalls habe ich mir jetzt extra das "Spezialwerkzeug" dafür bestellt da zum Ventile einstellen echt nicht viel Platz vorhanden ist. Mit der Ventilfühllehre bin ich nicht ganz sicher unterwegs deswegen werde ich es in 3-4 Wochen so probieren:
      1. Fühllehre mit perfekten Mittelmaß rein schrieben.
      2. Ventil so lange zu drehen bis die Fühllehre nicht eng aber auch nicht zu locker drinnen sitzt.
      3. Die Einstellschraube kontern und Fühllehre rausziehen.

      MatthiasD schrieb:

      Servus!

      Also mein S (Baujahr 2000) hat aktuell 248.000 km runter... mit dem ersten Motor und ohne Probleme... gekauft hab ich ihn damals kurz vor Weihnachten 2011 mit 100.000 km. Also habe ich in 5 Jahren (ab Frühjahr 2012 bis Herbst 2017) 148.000 km drauf gefahren (pro Jahr im Schnitt 29.600 km).

      Ich fahre zwar keine Rennstrecke, dafür schön flott durchs Altmühltal... Vtec natürlich immer mit im Gebäck ;)
      Darf man fragen welches Motoröl du bis jetzt immer verwendet hast? :)
      Honda S2000 - 2004 Facelift - New Formula Red - Premium OEM Fußmatten - Supersprint MSD+ESD - K&N FIPK - Advan Neova AD08R - 35.000km


      Just the truth about Why Mac sucks - www.whymacsucks.com
    • zakazak schrieb:

      hardstyle schrieb:

      Der F20C ist leider keineswegs so Haltbar wie er auch hier von vielen beschrieben wird. Die FRM Beschichtung ist oft schon angegriffen und das Ventilspiel ist meist schon mehr als doppelt so groß, aber der Motor funktioniert noch.
      Ich dachte das Ventilproblem beim S2000 ist immer aufgrund von zu wenig Ventilspiel (teilweise schon ab Werk bei 2006er Modellen) ?
      Jedenfalls habe ich mir jetzt extra das "Spezialwerkzeug" dafür bestellt da zum Ventile einstellen echt nicht viel Platz vorhanden ist. Mit der Ventilfühllehre bin ich nicht ganz sicher unterwegs deswegen werde ich es in 3-4 Wochen so probieren:
      1. Fühllehre mit perfekten Mittelmaß rein schrieben.
      2. Ventil so lange zu drehen bis die Fühllehre nicht eng aber auch nicht zu locker drinnen sitzt.
      3. Die Einstellschraube kontern und Fühllehre rausziehen.

      MatthiasD schrieb:

      Servus!

      Also mein S (Baujahr 2000) hat aktuell 248.000 km runter... mit dem ersten Motor und ohne Probleme... gekauft hab ich ihn damals kurz vor Weihnachten 2011 mit 100.000 km. Also habe ich in 5 Jahren (ab Frühjahr 2012 bis Herbst 2017) 148.000 km drauf gefahren (pro Jahr im Schnitt 29.600 km).

      Ich fahre zwar keine Rennstrecke, dafür schön flott durchs Altmühltal... Vtec natürlich immer mit im Gebäck ;)
      Darf man fragen welches Motoröl du bis jetzt immer verwendet hast? :)

      zakazak schrieb:

      Darf man fragen welches Motoröl du bis jetzt immer verwendet hast?
      Natürlich :) Ich benutze das Liqui Moly 5W40
    • Ich würde wenn dann nur revidieren. Dann ist der Motor wieder wie Neu.
      Zwei Adressen hätte ich da im Angebot:

      1. Idol Motorsprot - idol-motorsport.de/
      Ich hatte mal mit dem Herrn Lück länger über die Revision eines anderen VTEC Motors gesprochen. Hörte sich sehr kompetent an und die Preise waren auch Top! Der hat (oder hatte) auch einen selbst aufgebauten S2000 Sauger.

      2. Honda Reis (Mosel) - honda-reis.de/go.to/modix/now/startseite.html
      Der Jochen Reis ist auch ein Schraubergott vor dem Herren. Aus den S2000 Kompressor-Umbauten und Motorenaufbauten hat er
      sehr viel Erfahrung mit dem S2000. Preislich sicher teurer als der Lück. Hier werde ich meinen Kompressor Motor irgendwann mal revidieren lassen, mit dem Hintergedanken verstärkte Teile einzubauen um noch mit der Leistung höher gehen zu können.
    • Dust schrieb:

      Ich würde wenn dann nur revidieren. Dann ist der Motor wieder wie Neu.
      Zwei Adressen hätte ich da im Angebot:

      1. Idol Motorsprot - idol-motorsport.de/
      Ich hatte mal mit dem Herrn Lück länger über die Revision eines anderen VTEC Motors gesprochen. Hörte sich sehr kompetent an und die Preise waren auch Top! Der hat (oder hatte) auch einen selbst aufgebauten S2000 Sauger.
      du weißt schon wer den motor vom hatdstyle (niceguyaut) „aufgebaut“ hat? Was offiziiell im motor sein sollte und was wirklich verbaut wurde? Was am ende raus kam?
      02 powerd by: hks, öhlins, brembo...
    • Moin

      du verwechselst da was
      Ventilspiel ist das was du einstellen willst und kannst
      da sage ich dir jetzt schon du wirst kein großen einstellungn machen müssen
      da sind Honda Motoren unempfindlich ,kann natürlich mal ein ausreisser dabei sein

      die Führungen in denen die Ventile sitzen kann man nicht einstellen
      und nur mit viel aufwand erneuern .

      Wartung ist das Zauberwort :thumbup: Warmfahren ,öle prüfen etc


      zakazak schrieb:

      ich dachte das Ventilproblem beim S2000 ist immer aufgrund von zu wenig Ventilspiel (teilweise schon ab Werk bei 2006er Modellen) ?

      Jedenfalls habe ich mir jetzt extra das "Spezialwerkzeug" dafür bestellt da zum Ventile einstellen echt nicht viel Platz vorhanden ist. Mit der Ventilfühllehre bin ich nicht ganz sicher unterwegs deswegen werde ich es in 3-4 Wochen so probieren:
      1. Fühllehre mit perfekten Mittelmaß rein schrieben.
      2. Ventil so lange zu drehen bis die Fühllehre nicht eng aber auch nicht zu locker drinnen sitzt.
      3. Die Einstellschraube kontern und Fühllehre rausziehen.
      Gruß Alexander G
      04.06.02 - 28.01.06 Silverstone Schwarz Rot
      28.01.06 - ??.??.???? Moonrock Bi Color Schwarz Rot

      Leave Me Alone,
      I Know What
      I´M Doing ! ;)
      K.Raikkonen
    • Alexander G schrieb:

      Moin

      du verwechselst da was
      Ventilspiel ist das was du einstellen willst und kannst
      da sage ich dir jetzt schon du wirst kein großen einstellungn machen müssen
      da sind Honda Motoren unempfindlich ,kann natürlich mal ein ausreisser dabei sein

      die Führungen in denen die Ventile sitzen kann man nicht einstellen
      und nur mit viel aufwand erneuern .

      Wartung ist das Zauberwort :thumbup: Warmfahren ,öle prüfen etc


      zakazak schrieb:

      ich dachte das Ventilproblem beim S2000 ist immer aufgrund von zu wenig Ventilspiel (teilweise schon ab Werk bei 2006er Modellen) ?

      Jedenfalls habe ich mir jetzt extra das "Spezialwerkzeug" dafür bestellt da zum Ventile einstellen echt nicht viel Platz vorhanden ist. Mit der Ventilfühllehre bin ich nicht ganz sicher unterwegs deswegen werde ich es in 3-4 Wochen so probieren:
      1. Fühllehre mit perfekten Mittelmaß rein schrieben.
      2. Ventil so lange zu drehen bis die Fühllehre nicht eng aber auch nicht zu locker drinnen sitzt.
      3. Die Einstellschraube kontern und Fühllehre rausziehen.

      Ah stimmt, sorry falsch verstanden!

      Bzgl. Ventilspiel gibts da auf S2ki einen haufen schrecklicher Geschichten zu lesen. Der hochgelobte "Billmann"-Mechaniker aus dem s2ki forum empfiehlt deshalb schon recht früh das Ventilspiel zu überprüfen und nicht erst gem dem Wartungsheft. Angeblich weil oft schon ab Werk das Ventilspiel zu eng ist. Naja.. mal schauen :)
      Honda S2000 - 2004 Facelift - New Formula Red - Premium OEM Fußmatten - Supersprint MSD+ESD - K&N FIPK - Advan Neova AD08R - 35.000km


      Just the truth about Why Mac sucks - www.whymacsucks.com