Enkei Yamato Felgenfrage inkl. Vorstellung

  • Hallo zusammen,


    bin der Motz ausm Nachbarland Österreich und hab mir vor ca. 2 Wochen meinen Jugendtraum mit einem S2000 AP1 erfüllt :nod:


    Natürlich schon fleißig am Teile ordern wo die Felgen auch nicht unangetastet bleiben sollen :D


    Bin am überlegen ob ich mir für den S die Enkei Yamato ordern soll... hat die vielleicht von euch jemand drauf? Kann leider auf Google auch nicht wirklich Bilder finden...


    Besten Dank schon mal im Voraus & Lg


    Motz

  • Google nach Enkei PF01 bzw CR Kai, sehen ähnlich aus vielleicht hilft dir das bei der Entscheidung etwas weiter.


    Ansonsten kann Mann die RPF01 bedenkenlos empfehlen.

    Die beiden Felgen hab ich mir schon angesehen, sind auch nicht gerade günstig ^^


    Bei den RPF1 hab ich schon viel gelesen, dass die optisch erst ab 9J gut aussehen?


    Die Enkei Yamato gibts in 7J 17 ET 40 oder 45 - hier ist auch die Frage ob man die Dimension auf dem S fahren kann/darf/soll? Grundsätzlich hätte ich bei der Bereifung an 215er vorne und 235er hinten gedacht



    Woher aus Ö bist du denn?


    Die yamato gibts leider nicht in S dimension soweit ich weiß.

    Bin ausm Burgenland/Seewinkel :)

  • Hi,


    Keine der Felgen für den S2000 ist wirklich billig. Im Folgenden eine Liste von allen mir bekannten und noch verfügbaren Felgen mit S2K Spec (VA 17x7.5ET48 und HA 17x8.5ET45; bei einigen ist die ET bis zu 2 mm größer):


    OZ Alleggerita HLT

    Volk CE28N, CE28CR, CE28SL, ZE40, TE037 SAGA

    Advan RS II, RZ II, RGD2

    ENKEI RPF1, GTC01, RF01, PF07, NT03RR, PF05

    mbDesign MF1

    SPACO wie OZ


    OZ mit Teilegutachten, alle anderen nur mit §21 in DE.


    Von den Reifendimensionen emfehle ich vorne 215 oder 225 und hinten die 245. Mein Fahrwerksetup hat -0,3 Sturz auf der VA und -1,3 Sturz auf der HA. Ich bezeichne das Setup als neutral bis leicht untersteuernd und könnte vorne von 215 auf 225 gehen. Hinten würde ich nichts ändern, da ist der S2000 sehr stabil und mitteilsam. Gewollt kommt er hinten, überrascht aber nicht wie das OEM Setup.

  • Besten Dank für die Infos - bin jetzt drauf und dran mir die Enkel RPF1 zu bestellen und zwar für die VA 7J17 ET45 und für die HA 8J17 ET45 - scheint mir eine recht vernünftige Lösung für 215er und 235er denk ich :)

  • Anbei die erlaubten Reifen pro Felgenbreite als Tabelle:


    FelgenbreiteMinimumOptimalMaximum
    7"195205-215225
    7.5"205215-225235
    8"215225-235245
    8.5"225235-245255


    Somit passen die 8" auf der HA, sind aber knap bemessen. 235 auf der HA sind aus meiner persönlichen Sicht grenzwertig. Ein Setup mit 235 auf der HA wird mit Sicherheit auskeilen.


    Wenn du also gerne mal das Heck raushängen lassen willst, dann ist das ok. Wenn du aber ein sicheres und trotzdem sportliches Fahrverhalten auf der HA haben möchtest, dann überlege dir doch die Honda OEM 245 auf der HA.


    In jedem Fall empfehle ich auch nochmal hier im Forum in den Thread Fahrwerkssetup zu schauen. Damit hast du ebenfalls viel Spielraum für persönliche Vorlieben im Fahrverhalten.


    PS: ENKEI RPF1 sind eine gute Wahl.

  • Was meinst du mit "8J auf der Hinterachse wird auskeilen"? :/


    Also könnt ich sozusagen lt. deiner Tabelle auf die HA bei 8J auch 245er draufschnallen oder? :S

  • Was meinst du mit "8J auf der Hinterachse wird auskeilen"?


    Mit 235 auf der HA hast du zu wenig Grip -> Übersteuern, aka bricht hinten aus.


    Also könnt ich sozusagen lt. deiner Tabelle auf die HA bei 8J auch 245er draufschnallen oder? :S

    Richtig, dass ist erlaubt. Besser passen tut eine 8.5" Felge auf der HA mit 235 und 245 als optimalen Gummi.


    Du kannst alles selber nochmal auf https://www.reifenrechner.at/ anschauen.


    ERGÄNZUNG: Laut Reifenrechner hast du eine Tachoabweichung von +1,3% auf der HA mit 235 Reifen. Zumindest in DE ist das ohne Korrektur nicht zulässig. In DE sind die Limits +1% bis -4%.

    Baujahr 2003, KW V3 Gewindefahrwerk, Wiechers Domstrebe, 17 Zoll OEM AP2 V1

    2 Mal editiert, zuletzt von SQ33 ()