Batterie, Lichtmaschine, Regler?

  • Hi @all. Bei mir hat ssich seit längerer Zeit abgezeichnet, dass sich die Batterie verabschiedet. Beim Starten hat sich der Anlasser immer mehr nach einer leeren Batterie angehört. Weil er aber sehr schnell anspringt, hat das kein Problem gemacht. Dann vor Kurzem bin ich zum Einkaufen gefahren. Ca. 15 Kilometer Strecke. Danach hat es zum Starten nicht mehr ausgereicht…… OK, kein Thema, neue Batterie bestellt und vor einer Woche eingebaut, dabei auch noch mit meinem Ctec geladen. Meine Frau ist diese Woche 3 mal zur Arbeit gefahren. Heute bin ich eine Runde gefahren und nach einem kurzen Zwischenstopp ist er beim ersten Versuch in die Kniee gegangen. Beim zweiten Versuch hat es dann doch noch funktioniert. Ab nach Hause und Spannung gemessen. Wenn er läuft liegen 14,2V an. Das sieht doch danach aus, dass es nicht an der Lima liegt. Was kann es sein? Die neue Batterie kaputt, doch die Lima oder der Regler, oder der Anlasser? Komisch komisch

    " I wanted to create a car, that would give the driver pure satisfaction making him say: "What a wonderful day!" after driving around whole day"
    Shigeru Uehara @ Euromeet 2014

  • 14,2 Volt im Betrieb klingen jetzt erstmal normal.


    Die interessante Frage ist eher, wieviel Volt nach längerer Standzeit anliegen, wenn der Motor nicht läuft. So wie Du das beschreibst, tippe ich auf einen sich nicht abschaltenden Verbraucher, der Dir die Batterie leersaugt, oder möglichweise auch ein Kontaktproblem. Ich würde daher auch die Masseverbindungen einmal prüfen. Wenn der Anlasser oder das Bordsystem allgemein schlechten Stromfluss hat, dann kann sich das auch auf das Startverhalten auswirken.

  • Aber wenn ich ein Runde mit20 Kilometern gemacht habe und dann nach 5 Minuten Standzeit fasr nicht mehr startet, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass es wegen einem heimlichen Verbraucher ist.

    " I wanted to create a car, that would give the driver pure satisfaction making him say: "What a wonderful day!" after driving around whole day"
    Shigeru Uehara @ Euromeet 2014

  • Beim starten sinkt die Spannung zwischen 8-9 Volt ab,ist aber schwierig zu messen, weil er nach gefühlt der ersten umdrehung schon anspringt

    " I wanted to create a car, that would give the driver pure satisfaction making him say: "What a wonderful day!" after driving around whole day"
    Shigeru Uehara @ Euromeet 2014

  • Wo sind denn die wichtigen MassepunkTe die ich kontrollieren sollte, abgesehen an der Batterie selber?

    " I wanted to create a car, that would give the driver pure satisfaction making him say: "What a wonderful day!" after driving around whole day"
    Shigeru Uehara @ Euromeet 2014

  • Ich lese hier mal mit. Ein Massepunkt ist unten am Getriebe, einer vorne Richtung Kühler und einer in der Nähe des Anlassers, soweit ich weiß.


    (Habe ebenfalls ein quasi identisches Problem mit dem Startverhalten. Generator liefert genügend Spannung im Leerlauf. Nach 10-15 Minuten stehen mit Zündschlüssel auf Radio Stellung springt der S auch nicht mehr an. Batterie ist ebenfalls flammneu.)

  • Ein wichtiger ist an der Rückseite des Motors gegenüber der Spritzwand und nennt sich G101 . Aber der ist eher für die ECU, führt aber auch zu Startproblemen wenn er nicht richtig geerdet ist.

    "Revvin' up your engine, listen to her howlin' roar, metal under tension, beggin' you to touch and go..."

    Mods: Mugen Intake/Header/Exhaust/Active Gate Rotors, Hondata FlashPro, Invidia 60mm Testpipe, Endless MX-72, KW V3, 17" CE28N, Michelin PS4, Spoon Gusset Plate, Spoon Rigid Collars, J's STB & ETD, Beatrush Braces, Fender Braces, Stahlbus Bleeder Valves, Radium '06 OCC, Vibra Technics Engine Mounts, Hasport 62A Diff. Mounts, Koyo Radiator, Fluidampr, CR-Sway Bars.

    Einmal editiert, zuletzt von MUGEN_S2K ()

  • Ob man da dran kommt wenn der Motor eingebaut ist….

    Keine Chance :D

    Musst den vorderen Träger absenken. Bietet sich beim Kupplungstausch an.

    "Revvin' up your engine, listen to her howlin' roar, metal under tension, beggin' you to touch and go..."

    Mods: Mugen Intake/Header/Exhaust/Active Gate Rotors, Hondata FlashPro, Invidia 60mm Testpipe, Endless MX-72, KW V3, 17" CE28N, Michelin PS4, Spoon Gusset Plate, Spoon Rigid Collars, J's STB & ETD, Beatrush Braces, Fender Braces, Stahlbus Bleeder Valves, Radium '06 OCC, Vibra Technics Engine Mounts, Hasport 62A Diff. Mounts, Koyo Radiator, Fluidampr, CR-Sway Bars.

  • Na toll, Kupplungstausch habe ich vorerst nichtbgeplant. Ich habe doch erst 180.000km runter. Die muss noch 100.000 halten.


    Was ich vorher beobachtet habe, macht mich aber stutzig. Nach dem Kaltstart bin ich losgefahren und habe die Volts im Auge gehabt. Das Waren Schwankungen zwischen 12,5V und 14,3V. Dabei war im Leerlauf immer 14,2V und im Unteren Drehzahlbereich um die 12,5V. Nach ca 12 Kilometer hat es sich dann bei 14,2 V stabilisiert. Ist das normal?

    " I wanted to create a car, that would give the driver pure satisfaction making him say: "What a wonderful day!" after driving around whole day"
    Shigeru Uehara @ Euromeet 2014

  • Das Waren Schwankungen zwischen 12,5V und 14,3V. Dabei war im Leerlauf immer 14,2V und im Unteren Drehzahlbereich um die 12,5V.

    Das liest sich etwas komisch. Im Leerlauf immer 14,2V und im unteren Drehzahlbereich 12,5V :/


    Das im unteren Drehzahlbereich weniger Spannung anliegt (genauen Wert weiß ich jetzt nicht) ist normal. Glaub es waren ab 4000 U/min wo die volle Spannung anliegt


    Also wenn immer 14,2V anliegen wäre wohl die ELD (Electric Load Detector) Sicherung durch, was aber die Motorleuchte triggern würde.


    Hast du mal die Ampere gemessen?

    Bei laufendem Motor sollten am + Pol gemessen ca. 30A anliegen. Deutlich drunter würde heißen, dass deine Lima bzw. der Regler den Geist aufgibt, deutlich drüber, würde darauf deuten, dass deine Lima versucht eine Tote Batterie zu laden. Was bei dir nicht der Fall sein sollte.

    "Revvin' up your engine, listen to her howlin' roar, metal under tension, beggin' you to touch and go..."

    Mods: Mugen Intake/Header/Exhaust/Active Gate Rotors, Hondata FlashPro, Invidia 60mm Testpipe, Endless MX-72, KW V3, 17" CE28N, Michelin PS4, Spoon Gusset Plate, Spoon Rigid Collars, J's STB & ETD, Beatrush Braces, Fender Braces, Stahlbus Bleeder Valves, Radium '06 OCC, Vibra Technics Engine Mounts, Hasport 62A Diff. Mounts, Koyo Radiator, Fluidampr, CR-Sway Bars.

    Einmal editiert, zuletzt von MUGEN_S2K ()

  • Kann man die Ampere mit einem normalen Multimeter messen? Wieviele Volt sind denn normal?

    " I wanted to create a car, that would give the driver pure satisfaction making him say: "What a wonderful day!" after driving around whole day"
    Shigeru Uehara @ Euromeet 2014

  • Bischen tricky aber geht:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Was die Volt angeht. Muss ich mal die Tage schauen was meine Anzeige im Leerlauf und unter Last ausspuckt.

    "Revvin' up your engine, listen to her howlin' roar, metal under tension, beggin' you to touch and go..."

    Mods: Mugen Intake/Header/Exhaust/Active Gate Rotors, Hondata FlashPro, Invidia 60mm Testpipe, Endless MX-72, KW V3, 17" CE28N, Michelin PS4, Spoon Gusset Plate, Spoon Rigid Collars, J's STB & ETD, Beatrush Braces, Fender Braces, Stahlbus Bleeder Valves, Radium '06 OCC, Vibra Technics Engine Mounts, Hasport 62A Diff. Mounts, Koyo Radiator, Fluidampr, CR-Sway Bars.

  • Hi, die 14,2 Volt klingen für mich zu niedrig und das einbrechen auf 12,5 Volt bei niedrigerer Drehzahl ist ein Indiz das die Ladereglung der Lichtmaschine nicht sauber arbeitet. Die Batterie scheint aber, obwohl neu, auch nicht die Fitteste zu sein. Eine neue Starterbatterie bricht beim Starten in der Regel nicht auf 8 - 9 Volt ein. 11 Volt sind bei einer vollgeladenen Batterie beim Start möglich, wenn es ihr nicht so gut geht auch mal 10,5 Volt, aber unter 10 Volt ist kein gutes Zeichen. Gut für eine nasse Bleibatterie sind bei der Ladung durch die Lichtmaschine Werte zwischen 13,5 und 14,4 Volt, je nach Ladezustand der Batterie. Über 14,4 V fangen sie oft an inkontinent zu werden und unter 13 V erreichen sie in der Regel keine 100% Vollladung, zumindest nicht bei den üblichen "kurzen" Fahrten mit einem Auto. Bei Gel/AGM-Batterien sind die Werte leicht anders, da hilft aber ein Blick ins Datenblatt der jeweiligen Batterie. Und Lithium-Batterien mögen in der Regel >= 14,4 V der Lichtmaschine nicht so gern, aber auch da hilft wieder der Blick ins Datenblatt.

    Leider scheinen die Laderegler im S auch etwas zu streuen. Bei meinem S liegt sie häufig bei bis zu 14,7 Volt. Mir sind deshalb schon auslaufsichere Batterien undicht geworden.

  • Die Ladeschlußspannung bei 25°C sollte 14.52V sein und ist temperaturabhänig. Alles zwischen 14.4 und 14.7V sollte gut sein. Wie oben geschrieben macht nur der Laderegler in der LiMa als Fehlerursache Sinn.

  • Frau kommt zurück nach fast 40 Kilometer Fahrt und der Wagen startet nicht mehr. Batterie scheint fertig. Überbrückt und er startet wieder. Also schließe ich die Masse erst mal aus und den Anlasser auch. Bleibt die Batterie, der Regler oder die Lima. Nun die Frage in welcher Reihenfolge fängt man an? Wo sitzt der Regler und was kostet der?

    " I wanted to create a car, that would give the driver pure satisfaction making him say: "What a wonderful day!" after driving around whole day"
    Shigeru Uehara @ Euromeet 2014