Alternativen nach Batterie Optima Yellow Top

  • Hallo zusammen,


    Mist, nach etwas mehr als drei Jahren ist meine Optima Yellow Top Batterie nun am Ende. Meine Ladegeräte (CTEK und NOCO) erreichen kein Ladeende mehr und die Batterie wird ungewöhnlich warm.


    Gewicht spielt bei mir keine Rolle - ich bin Wenigfahrer und brauche eine Batterie, die Tiefentladung gut aushält und NICHT ausläuft. Was soll ich nehmen??


    Danke für Eure Anregungen!

    Viele Grüße
    Nick

  • nick

    Hat den Titel des Themas von „Optima Yellow Top“ zu „Alternativen nach Batterie Optima Yellow Top“ geändert.
  • Ich hab mir Anfang des Jahres ne Tokohama geholt.

    Läuft tadellos :thumbup:


    Danke Kiyoshi für den Tip!

    "Revvin' up your engine, listen to her howlin' roar, metal under tension, beggin' you to touch and go..."

    Mods: Mugen Intake/Header/Exhaust/Active Gate Rotors, Hondata FlashPro, Invidia 60mm Testpipe, Endless MX-72, KW V3, 17" CE28N, Michelin PS4, Spoon Gusset Plate, Spoon Rigid Collars, J's STB & ETD, Beatrush Braces, Fender Braces, Stahlbus Bleeder Valves, Radium '06 OCC, Vibra Technics Engine Mounts, Hasport 62A Diff. Mounts, Koyo Radiator, Fluidampr, CR-Sway Bars.

  • Ist halt ne klassische Blei-Batterie - ich habe nach der ausgelaufenen Banner einfach die Nase voll von Batteriesäure in flüssiger Form...


    Gruß
    Nick

    Ja, eine ausgelaufene Batterie kann man echt nicht gebrauchen - deswegen bin ich auch auf die Optima umgestiegen. Bin gespannt, wie lange meine durchhält.

    Navy Blue Pearl, Baujahr 2005, Billman250 GenX Kettenspanner, Spoon Ölwanne, Öltemperaturanzeige, Ölfiltersicherung, Koyo-Wasserkühler, Stahlflex, Subframe und Steering Collars, Cusco Lower Arm Bar, Ingalls Motordämpfer, Öhlins Road & Track Gewindefahrwerk 10k/10k mit Sakebomb Low-Profile Mounting Forks, RCAs vorne und hinten, Bridgestone Potenza Sport (17 Zoll OEM), Stoffverdeck, Rick's Headrest Wind Blockers, Alpine CDE-183BT, Eton Pro 170.2

  • Ist halt ne klassische Blei-Batterie - ich habe nach der ausgelaufenen Banner einfach die Nase voll von Batteriesäure in flüssiger Form...


    Gruß
    Nick

    Ist ja nicht die Regel mit solchen Batterien. Hatte selbst noch keine die ausgelaufen ist.

    "Revvin' up your engine, listen to her howlin' roar, metal under tension, beggin' you to touch and go..."

    Mods: Mugen Intake/Header/Exhaust/Active Gate Rotors, Hondata FlashPro, Invidia 60mm Testpipe, Endless MX-72, KW V3, 17" CE28N, Michelin PS4, Spoon Gusset Plate, Spoon Rigid Collars, J's STB & ETD, Beatrush Braces, Fender Braces, Stahlbus Bleeder Valves, Radium '06 OCC, Vibra Technics Engine Mounts, Hasport 62A Diff. Mounts, Koyo Radiator, Fluidampr, CR-Sway Bars.

  • also ich war von meiner Optima sehr entäuscht. Nicht mal 2 Jahre hat sie durchgehalten.

    Am Ende hat sie 1x Tiefentladen getötet - obwohl es ja extra dahingehend beworben wird.

    Ich hab jetzt eine stinknormale "accurat" für nicht mal 50€. Da passt preis-leistung für mich besser ;-)

  • Und ich fahre in allen Autos eine Yuasa und bin sehr zufrieden damit.

    New Formula Red - 2004 Facelift - 44.000km
    K&N FIPK + AEM DryFlow | HJS 200 Kat | Supersprint Catback | ProECU-K-S2000 | KW V3+
    Premium Fußmatten | OEM Titanium Shift Knob | Ferodo DS Performance | Spoon Rigid Collars
    Mobil1 5W50 | Castrol Syntrans FE 75W | Castrol Syntrax 75W90 | Michelin PS4


    Details: www.s2000.wiki

  • Es gibt KEINE Batterie, die Tiefentladung verträgt.

    Daher empfehle ich Dir einen extra 10er Gabelschlüssel, um einfach nach der Fahrt den Massepol abzuklemmen und vor der nächsten Fahrt anzuklemmen.

    Den Schlüssel einfach aufm Scheibenwischer parken und die Motorhaube nicht ganz zu machen.

    Die Selbstentladung ist, wenn man wenigstens ab und zu mal fährt, kein relevantes Thema.

    Und Überkochen/Auslaufen für eine Nassbatterie, die nie tiefentladen wird, auch nicht.

    Beim 98er Golf IV TDI meiner Freundin (sie fährt fast nie, ab und zu ich) klappt das so seit Jahren. Zusätzliches Nachladen per Ladegerät: nur einmal im Frühjahr.

    Empfehle auch die Yuasa, Honda OEM oder Exide.

  • Statt 10er Schlüssel habe ich mir auf Empfehlung aus diesem Forum diese Schnellverschlüsse besorgt. Was soll ich sagen: Funktionieren einwandfrei!


    https://www.amazon.de/Polklemm…chnell%2Caps%2C77&sr=8-14


    Mit einem Handgriff ist die Klemme ab. Problem ist ja sonst immer, daß die originalen Klemmen irgendwann ausnudeln. Das Problem besteht mit diesen Klemmen nicht.


    Was auch hilft, die Selbstentladung zu verzögern, ist das öffnen der Motorhaube. Ein Spalt reicht, dann stellt sich die Alarmanlage nicht scharf.


    LG, Alex

  • Mit Selbstentladung meinte ich Selbstentladung der Batterie im abgeklemmten Zustand. Was Du meinst, ist parasitic Draining.

    Nick's S dürfte noch keine Alarmanlage haben, ebensowenig meiner.

    Die Schnellspanner sind eine Option, ich hatte mit dem 10er Schlüssel noch keine Probleme.